HIS DOG BINGO: Big White Ghost

HIS DOG BINGO: Big White Ghost

Wenn ein Singer / Songwriter sein kreatives Potenzial auf ein Bandgefüge konzentriert, möchte der eine oder andere sicher an Rasmus Kellermann und dessen vergangenes Projekt TIGER LOU denken. Das ist nicht verkehrt, geht im Fall von Stephan Greminger aber an der Sache vorbei. Der Schweizer bleibt mit HIS DOG BINGO der klassischen Ausgangsposition treu, „Big White Ghost“ klingt tatsächlich wie ein Singer- / Songwriter-Album – nur eben mit umfassenderer instrumentaler Unterstützung.

Das heißt eben nicht, dass sich die zehn Stücke auf Gitarre und Gesang beschränken. Im Gegenteil, arrangiert wurde „Big White Ghost“ mit Bedachtsamkeit und viel Feingefühl, so dass der grundlegende entspannte Charakter des Materials sich zwar selbst trägt, durch das Hinzuaddieren begleitender Instrumentalspuren aber an Atmosphäre gewinnt.

„Big White Ghost“ strahlt Ruhe und Geborgenheit aus

So geben sich HIS DOG BINGO anfangs beim nachdenklichen „Broken Horse“ noch reduziert, bevor das naive „Parallel Girl“ und das unbeschwerte „It’ll Be Easier (They Say)“ ein beschwingtes bis flottes Gesicht zeigen. Eigentlich ist es ja fast schon unverschämt, wie unbekümmert Letzteres altersbedingte Resignation besingt; auf „Big White Ghost“ sind solche Kontraste jedoch kein Tabu. Rockabilly-Westernatmosphäre (You’re My Moon) steht neben einer spleenigen Hammond-Orgel, die dem sonst so reservierten „Room 105“ einen leichten Impro-Charme verleiht.

Der angenehme Gesang gepaart mit der warmen Produktion, die den transparent arrangierten Instrumenten viel Raum lässt, bringt HIS DOG BINGO schließlich immer dann ins Gespräch, wenn es um Musik für die ruhigen Momente geht. Neben abgebrühten Groovern wie „Love Is Love“ haben sich im Verlauf leider auch ein paar weniger aufregende Momente eingeschlichen, das soll nicht verschwiegen werden. Weil dafür der unaufdringliche Charakter von „Big White Ghost“ zwischen Folk, Country und Liedermacher-Musik eine Ruhe und Geborgenheit ausstrahlt, wie man sie selten findet, sind Stephan Greminger und Kumpanen nichtsdestotrotz ehrliche Begleiter, wenn sich etwas Weltschmerz im Gemüt breitgemacht hat.

Veröffentlichungstermin: 19.10.2012

Spielzeit: 32:19 Min.

Line-Up:
Stephan Greminger – Gesang, Akustikgitarre, E-Gitarre, Glockenspiel
Oli Hartung – Akustikgitarre, E-Gitarre, Banjo, Hohner Bassette
Oli Kuster – Wurlitzer Piano, Flügelhorn, Mellotron, Harmonium
Nadja Stoller – Backgroundgesang, Glockenspiel
Housi Ermel – Bass
Juerg Schmidhauser – Bass und E-Bass
Samuel Baur – Schlagzeug, Percussions

Produziert von Darren Hayne
Label: Kekse Produktion

Homepage: http://www.hisdogbingo.ch/
Mehr im Netz: http://www.facebook.com/hisdogbingo

HIS DOG BINGO „Big White Ghost“ Tracklist

01. Broken Horse
02. You’re My Moon
03. Parallel Girl
04. Big White Ghost
05. It’ll Be Easier (They Say)
06. BitterLove
07. Room 105
08. Love Is Love
09. This Will Last
10. Had To Go

Florian Schaffer
Genres: Black Metal, Death Metal, Melodic Death Metal, Metalcore, Post Metal, Progressive, Rock, Thrash Metal.