HAEMORRHAGE: The Kill Sessions

HAEMORRHAGE: The Kill Sessions

Schon irgendwie witzig: Mit der letzten CD-Lieferung flattern mir zwei HAEMORRHAGE-Scheiben ins Haus, aber das neue Album habe ich noch immer nicht gehört. Auch witzig: The Kill Sessions ist genau das, was ich erwartet habe: Exakt wie The Peel Sessions von zigtausend anderen Bands, eine Studio-Liveaufnahme. Aufgenommen in den CATA-Studios in Madrid, wurden 10 von den Fans ausgewählte Songs live eingeprügelt. Die logische Konsequenz: Alle Gassenhauer, die drauf sein müssen, sind drauf. Mortuary Riot, Exquisite Eschatology, Decom-Posers und das unvermeidliche I´m a Pathologist sind auf der Scheibe enthalten, dargeboten von einer tighten Band, die hörbar ihren Spaß im Studio hatte.

Die Produktion ist fett und passt perfekt zur Musik. Erstaunlicherweise, denn die CATA-Studios sind die größten Studios Madrids und werden ansonsten für Filmsoundtracks belagert. Vielleicht klingt all das aber auch deswegen so frisch und groovt an allen Ecken und Enden. Spaß macht die kurze Livescheibe auf jeden Fall, doch eine Pflichtangelegenheit ist die auf 2000 Stück limitierte CD nur für die beinharten Fans. Klar, die Songs sind gut, die Band ist gut, alles passt, aber das Material geistert schon aus so vielen CDs herum, so dass nicht mal das Label selbst bei der heutigen Veröffentlichungsflut böse sein kann, wenn man zu einer anderen CD als zu dieser greift, auch weil die Aufmachung nicht gerade das gelbe vom Ei ist. Prinzipiell aber eine schöne und spaßige Scheibe.

Veröffentlichungstermin: 17. April 2007

Spielzeit: 20:09 Min.

Line-Up:
Lugubrious – Vocals
Luisma – Guitar, Vocals
Ana – Guitar
Ramon – Bass
Rojas – Drums

Produziert von Luis Bautista
Label: Emethic Records

Homepage: http://www.haemorrhage.es

Tracklist:
1. Mortuary Rot
2. Oozing Molten Gristle
3. Disgorging Innards
4. Dissect, Exhume, Devour
5. Exquisite Eschatology
6. Anatomized
7. Decom-Posers
8. Excavating the Iliac Fossa
9. Furtive Dissection
10. I´m a Pathologist