FERAL: From The Mortuary [EP]

Death Metal der alten schwedischen Schule aus Schweden, der sich infolge der Dichte an Konkurrenz nur schwer durchsetzen könnte.

Nach eineinhalb Jahren Pause zu ihrem zweiten Album, Where Dead Dreams Dwell, schicken FERAL mit From The Mortuary eine EP auf den Markt, um weiterhin im Gedächtnis der Kundschaft präsent zu bleiben. Tja, und das ist auch nötig, schließlich spielen die Schweden Death Metal der alten schwedischen Schule – und da kann es schon passieren, in Vergessenheit zu geraten, selbst wenn man seine Sache gut macht.

Und FERAL machen ihre Sache ganz gut, als dass sie ihren traditionellen Death Metal-Songs à la ENTOMBED einen etwas moderneren Groove angedeihen lassen. Weiterhin haben sie auf From The Mortuary auch einen richtigen Hit gepackt, als dass Reborn in the Morgue in seiner Qualität doch über die anderen Songs hinausragt – inbesondere weil die folgenden The Cult of the Head und The Rite doch ziemlich einfallslos wirken. Besser wirkt da die neue Version von Necrofilthiac, das Death ´n´ Roll-ig groovt, oder das ganz gut umgesetzte PENTAGRAM-Cover Relentless. Aber alleine deswegen wird sich die Anschaffung der EP nicht wirklich lohnen.

Veröffentlichungstermin: 02.12.2016

Spielzeit: 23:23 Min.

Line-Up:
David Nilsson – Gesang
Viktor Klingstedt – Bass
Markus Lindahl – Gitarre
Roger Markström – Schlagzeug

Produziert von Petter Nilsson @ Studio Spiff & Pagan Hell Studios Skellefteå (SWE)
Label: Cyclone Empire

Homepage: http://www.feral.se

Mehr im Netz: http://www.facebook.com/feralswe

Tracklist:
1. The Hand of the Devil
2. Reborn in the Morgue
3. The Cult of the Head
4. The Rite
5. Necrofilthiac (2016)
6. Relentless (PENTAGRAM-Cover)