ENEMY INSIDE: Explicit Treatment [Eigenproduktion]

ENEMY INSIDE: Explicit Treatment [Eigenproduktion]

Aus Österreich stammen die 1999 gegründeten ENEMY INSIDE, die nun mit Explicit Treatment ihr erstes Album veröffentlicht haben. Um genau zu sein, am 06.06.06., einem für CD-Veröffentlichungen aus dem Metal-Bereich sicher nicht ganz unbeliebtes Datum. Obwohl es ja nach neuesten Berechnungen der 06.01.06. hätte sein müssen, aber wir wollen mal nicht so sein. Die gute halbe Stunde ihres Debüts haben ENEMY INSIDE mit 8, mal mehr, mal weniger melodischen Thrash Metal-Songs voll gepackt. Der Großteil der Songs geht zwar prinzipiell in Ordnung, wirkt aber insgesamt zu gleichförmig, da fast alle Tracks auf Explicit Treatment im leichten Up-Tempo daher kommen. Ein weiteres Problem ist das ziemlich monotone Gegröhle von Frontmann Roland Aigner, welches den Hörgenuss nicht gerade steigert. Ein Problem, das ich leider bei einigen Underground Trash Metal-Bands feststellen muss. Es fehlt schlicht und ergreifend ein richtig guter Shouter.

Positiv sind einige der Texte zu erwähnen, die sich kritisch mit dem Thema Krieg und insbesondere Kriegstreiber George Bush auseinander setzen, sowie im Falle von Animal Rape den Missbrauch von Tieren in der Entwicklung von Kosmetik anprangern. Eben dieser Song ist auch musikalisch das Highlight der Scheibe und enthält richtig geile Gitarrensoli. Mit variablem Gesang hätte die Nummer echt was werden können. Insgesamt ist Explicit Treatment eine nette Scheibe geworden, die sich aber mangels variablem Songwritings und überzeugendem Gesang nicht lange in der heimischen Anlage hält.

Veröffentlichungstermin: 06.06.2006

Spielzeit: 31:21 Min.

Line-Up:
Roland The Beast Aigner – vocals
Florian El Nechor Nechenberger – guitar, additional growls
Markus Nechenberger – guitar
Harry Grasshof – bass
Robert Shortie Aigner – drums

Produziert von Goon Studios
Label: Eigenproduktion

Homepage: http://www.enemyinside.com

Email: info@enemyinside.com

Tracklist:
01. I Am Your Master
02. Blood In my Eyes
03. Madness Takes Its Toll
04. Panzer
05. Traitor
06. Fire At Will
07. Animal Rape
08. Coq Song

Markus
Markus ("boxhamster") hat das Magazin 1999 gegründet und kümmert sich um die Technik und die Weiterentwicklung von vampster, schreibt ab und zu Reviews und fotografiert bei Festivals und Konzerten.