EMMURE: Speaker Of The Dead

Breakdown-lastiger Deathcore, so innovativ wie Schokoeier zu Ostern…

EMMURE entfesseln also den Sprecher der Toten. Und der ist mächtig angepisst, und verteilt über die 38 Minuten Spielzeit 15 mal direkt und heftig aufs Maul. Sein Lieblingsgenre ist eindeutig der Deathcore, und dieser wird auch in aller Heftigkeit zelebriert. Doch leider vergessen EMMURE bei aller Brutalität und Aggression, bei allem Geblaste und Gebrüll viel zu oft die Songs. So ist Speaker Of The Dead letztlich ein einziges Hangeln von Breakdown zu Breakdown, immer wieder verknüpft durch nicht minder heftiges Stakkato-Riffgewitter und allem anderen, was der Deathcore so hergibt. Die Breakdowns sind zwar meist gar nicht schlecht arrangiert, und durch kranke, stark dissonante Melodien veredelt, doch leider bietet das Album so gut wie keine Abwechslung. Momente zum Durchschnaufens sucht man vergebens, und so ermüdet der hohe Aggressionswert eben auch schnell. Dazu trägt auch die zwar mächtig fette und drückende, leider aber auch viel zu klinische und dynamikarme Produktion ihren Teil bei. Sänger Frankie flüstert, brüllt, kreischt und grunzt zwar, was seine Stimmbänder hergeben, kann die auf Dauer einsetzende Langeweile aber auch nicht verhindern.

Mit Area 64-66, 4 Poisons 3 Words, dem immerhin mit Ansätzen einer Melodie versehenen Demons With Ryu und dem mega-eingängigen Highlight Solar Flare Homicide sind EMMURE allerdings trotz allem einige starke Songs gelungen, die von der Szene-Fangemeinde sicherlich wohlwollend hingenommen und live für mächtige Pits sorgen werden, auch wenn das ganze Album letztlich etwa so originell und innovativ ist wie Schokoladeneier an Ostern.

Veröffentlichungstermin: 18.02.2011

Spielzeit: 38:18 Min.

Line-Up:

Frankie Palmeri – Vocals
Jesse Keitve – Guitar
Mike Mullholland – Guitar
Mark Davis – Bass
Mike Kaabe – Drums

Produziert von Joey Sturgis
Label: Victory Records
MySpace: http://www.myspace.com/emmure

Tracklist:

01. Children Of Cybertron
02. Area 64-66
03. Dogs Get Put Down
04. Demons With Ryu
05. Solar Flare Homicide
06. Eulogy Of Giants
07. Bohemian Grave
08. 4 Poisons 3 Words
09. Cries Of Credo
10. Last Words To Rose
11. A Voice From Below
12. Drug Dealer Friend
13. My Name Is Thanos
14. Lights Bring Salvation
15. Word Of Intulo