DOLORIAN: When All The Laughter Has Gone

Selten beschrieb ein Albumtitel so treffend die Musik einer Band, da alle sieben Stücke von Verzweiflung und Melancholie geprägt sind. "When all the laughter has gone" ist ein Album für die gramdurchfluteten Stunden des Lebens.

Selten beschrieb ein Albumtitel so treffend die Musik einer Band, da alle sieben Stücke von Verzweiflung und Melancholie geprägt sind. Komplettiert wird das Gesamtkunstwerk durch ein äußerst minimalistisches Layout und von Texten, die von Hassgefühlen und der Suche zu entrinnen geprägt sind.

DOLORIANs Metal schleicht langsam und depressiv daher und wird unterstützt von einem dezenten, immer präsenten Keyboard. Der Sound ist schwer, die Songs sind einfach gestrikt und von beachtlicher Länge.

Der Titeltrack und “With Scorn/Perish” könnten eventuelle Höhepunkte darstellen, da für mein Empfinden die erstrebte Atmosphäre bei diesen Songs unausweichlich scheint.

Intrumentale Kabinettstückchen sucht man hier vergebens, da man sich pragmatisch der musikalischen Umsetzung des Albumtitels widmet – hier wird eine Passion ausgelebt!

“When all the laughter has gone” ist ein Album für die gramdurchfluteten Stunden des Lebens.

Thomas

DOLORIAN “When All The Laughter Has Gone” Tracklist

Desolated Colours
My Weary Eyes
A Part Of Darkness
When All The Laughter Has Gone
Collapsed
Fields
With Scorn/Perish