DECAYED: Hexagram [ausgemustert]

DECAYED mangelt es nicht an Spielpraxis – 17 Jahre Bandbestehen und ein üppiger Back-Katalog sei Dank. Leider schaffen es die Portugiesen auf "Hexagram" jedoch nicht, fesselnde Musik zu schreiben. Zu durchschnittlich und angepasst ist ihr Schwarzmetall, der weder modern noch old schoolig ist, sondern einfach nur an einem vorüberzieht. Die Produktion ist bis auf das artifiziell klingende Drumkit zwar amtlich, aber selbst mit doomiger Temporeduktion ("The Invocation") ist der hervorgerufenen Langeweile nicht beizukommen. Dafür ist der Prozentsatz austauschbarer 08/15-4/4-Riffs schlicht zu hoch und die musikalische Gesichtslosigkeit zu allgegenwärtig. Fazit: verzichtbare Durchschnittskost.

DECAYED mangelt es nicht an Spielpraxis – 17 Jahre Bandbestehen und ein üppiger Back-Katalog sei Dank. Leider schaffen es die Portugiesen auf Hexagram jedoch nicht, fesselnde Musik zu schreiben. Zu durchschnittlich und angepasst ist ihr Schwarzmetall, der weder modern noch old schoolig ist, sondern einfach nur an einem vorüberzieht. Die Produktion ist bis auf das artifiziell klingende Drumkit zwar amtlich, aber selbst mit doomiger Temporeduktion (The Invocation) ist der hervorgerufenen Langeweile nicht beizukommen. Dafür ist der Prozentsatz austauschbarer 08/15-4/4-Riffs schlicht zu hoch und die musikalische Gesichtslosigkeit zu allgegenwärtig. Fazit: verzichtbare Durchschnittskost.

Veröffentlichungstermin: 25.04.2007

Spielzeit: 45:15 Min.
Label: Folter Records

Homepage: http://www.decayed.pt.vu

Warum nur ein kurzes Review?
Wir filtern und gewichten. Wir entscheiden, wie ausführlich eine Band bei vampster berücksichtigt wird. Wir wollen Qualität unterstützen – gemessen an unseren Maßstäben.
Einen Hinweis auf diese Veröffentlichungen wollen wir Euch trotzdem nicht vorenthalten.