ARCKANUM: Kaos Svarta Mar (Re-Release)

ARCKANUM: Kaos Svarta Mar (Re-Release)

Die ARCKANUM-EP “Kaos Svarta Mar” erblickte das Dunkel der Welt schon anno 2004. Damals erschien das Werk des umtriebigen schwedischen Misanthropen Shamaatae allerdings “nur” auf Vinyl, etwas später noch als Split mit SVARTSYN. Mittlerweile existieren ARCKANUM nicht mehr, das letzte Lebenszeichen der schwedischen Einmann-Black Metal-Band war “Första Trulen” im April 2019. 

Rumpel-Black Metal mit schwedischer Verzweiflung

ARCKANUM waren 2004 nicht viel anders als 2019. Die rumpelnde Schwedenmisanthropie von “Första Trulen” (egal ob man nun die alte Variante mit Geräuschen oder die “neue” 2019er Version nimmt) findet sich auch auf “Kaos Svarta Mar” wider. ARCKANUM rumpeln und kreischen, nudeln die Moll-Black Metal-Harmonien runter und klingen, als wären sie irgendwann in den frühen Neunzigern energisch einem norwegischen Wald entsprungen. Neu ist an “Kaos Svarta Mar” natürlich nichts, genauso wie an ARCKANUM nichts neu ist – aber das Zielpublikum dieses Re-Releases sucht ja genau das – und wippt beim rockenden “Haexhamar” mit minimalem Körperbewegungsradius gepflegt mit. Weltbewegend ist “Kaos Svarta Mar” indes selbst für Old School-Black Metaller nicht, aber wer diese ARCKANUM-EP nicht auf Vinyl haben will, wird bei FOLTER RECORDS für die eigene CD-Sammlung fündig.

Veröffentlichungsdatum: 31.01.2019

Spieldauer: 22:00

Label: Folter Records

Website: https://arckanum.bandcamp.com

Line Up
Shamaatae – alle Instrumente, Vocals

ARCKANUM: „Kaos Svarta Mar“ Tracklist (Re-Release)

1. Haexhamar
2. Eldkniver
3. Aetergap
4. Frana (anti-cosmic version)
5. Spitaelsker

Arlette Huguenin Dumittan
Arlette ist seit 2000 bei vampster und unsere Schweizer Fachfrau für schwarze Musik und vegane Backrezepte. Lieblingsbands: DARKTHRONE, MAYHEM, HAIL OF BULLETS. Genres: Black Metal, Death Metal, Dark Metal/Rock.