Suchergebnis

Kodiak

11 Beiträge
Mehr

KODIAK: Die trägen Bewährungshelfer des Drone-Ganoven

Nach vier Jahren, zwei Splits, einem Samplerbeitrag, einem Album und der brandneuen Kollaboration mit Hellmut Neidhart alias N haben KODIAK schon mehr geschafft, als anderen Bands in der dreifachen Zeit. Nicht nur eine tolle, neue Kollaborationsplatte namens "Radon / Xenon" haben KODIAK mit N nun im Gepäck, ebenso die schlicht mit "Kodiak" betitelte, zweistündige Werkschau, die fast alles bietet, was die drei bisher verbrochen haben, ist brandneu. Wir sprechen im Zuge des DENOVALI SWINGFEST an einem unvergleichlich sonnigem, warmen Oktobernachmittag mit Schlagzeuger Maik und Gitarrist Seppo. Und hier noch eine Warnung: Den Wahrheitsgehalt mancher bisweilen albernen Aussagen sämtlicher Parteien kann man getrost überdenken. Dafür: Gute Unterhaltung mit Knastgeschichten aller Art!

DENOVALI SWINGFEST-Special 2011: KODIAK

Wer in Deutschland brachialen, experimentellen Doom sucht, der sich nicht zu schade ist, den Hörer mit seiner Heaviness zu zerquetschen, kommt unmöglich an dem Trio KODIAK vorbei, was die jüngst erschienene Doppel-CD mit allen Songs der Band eindrucksvoll beweist. Die drei, die live wie schon letztes Jahr wieder mit N auftreten werden, waren sich auch nicht zu schade, unseren blöden Fragen mit entsprechenden Antworten zu begegnen. Lest selbst die filmreifen Antworten von KODIAK und freut euch mit uns dadurch noch mehr auf deren sicherlich abermals verstörende Show in Essen.

DENOVALI SWINGFEST-Special 2010: KODIAK

KODIAK haben den Doom-Hattrick geschafft. Drei Veröffentlichungen, jedes Mal ins Schwarze, egal ob mit ihrem Debütalbum, der Split mit NADJA oder dem Beitrag auf der Zusammenarbeit mit BLACK SHAPE OF NEXUS. Die Essener Avant-Doomer mit starkem Hang zum Drone zeigen, wie viel in diesem Genre steckt, und wie man scheinbar ausgetretene Pfade neu pflastern kann. Klar, dass auch KODIAK beim SWINGFEST dabei sein werden. Sie lassen sich nicht lumpen und kollaborieren mit dem geheimnisvollen Ambient-Künstler N, den die Band über ihr Label kennen gelernt hat. Bassist Tommy gibt uns weitere Auskünfte.