LYBICA: Video-Clip zu “Palatial” von Band um KILLSWITCH ENGAGE-Drummer Justin Foley

Die Instrumental Alternative Rock-Band LYBICA um KILLSWITCH ENGAGE-Schlagzeuger Justin Foley hat mit “Palatial” einen Video-Clip von ihrer Doppel-Single “Palatial” und “Ferment” veröffentlicht. Letztgenannter Song ist als Video bei YouTube bereits im Herbst des Vorjahres erschienen. Das Debütalbum der Band soll noch in diesem Jahr via Metal Blade erscheinen.

Die Idee zu LYBICA entstand im Jahr 2020, als Justin Foley klar wurde, dass er eine Weile nicht viel Zeit mit seinen normalen Bandkollegen verbringen würde. Die Tage in Quarantäne sollten dennoch gut genutzt werden, und er hatte an einigen Demos gearbeitet, die er schließlich mit ein paar Freunden in Südflorida teilen wollte. “Ich hatte einen Haufen Sachen geschrieben, die nicht so recht in die traditionellen Songstrukturen passten”, sagt Foley. “Und ich habe mich schon immer zu Bands hingezogen gefühlt, bei denen die Instrumente die Hooks liefern, anstatt sich auf einen Text zu verlassen. Es schien mir ein guter Zeitpunkt zu sein, etwas Neues zu beginnen und zu sehen, wohin es führen könnte.”

Foley lernte 2016 die Musikerkollegen Doug French (GRAVEL KINGS) und Joey Johnson (GRAVEL KINGS, BARRIERS NOW BRIDGES, DAYS SPENt) kennen, die immer wieder darüber sprachen, zusammen zu jammen, es aber nie wirklich taten. Foley und French – beide Schlagzeuger von Beruf – sprachen oft davon, etwas Neues auszuprobieren, das es ihnen erlaubt, hinter dem Schlagzeug hervorzukommen.

Das Trio entdeckte bald, dass sie neben der Musik noch etwas anderes gemeinsam hatten. “Wir drei sind ziemliche Katzenmenschen”, sagt Foley. “Es machte also Sinn, die Band Lybica zu nennen.” Benannt nach einer kleinen, in Afrika beheimateten Wildkatzenart, die weithin als Pate der modernen Hauskatze gilt, ist Lybica die erste bekannte Katzenart, die vom Menschen gezähmt und domestiziert wurde.

LYBICA “Palatial” (Video bei YouTube)