DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit POWERWOLF, BURY TOMORROW

powerwolf_best-of-the-blessed-cover

In einer ruhigen Chartwoche erklimmen gleich zwei Metal-Bands das Treppchen der deutschen Albumcharts. Dass POWERWOLF mit ihrer Compilation „Best of The Blessed“ ziemlich weit oben landen würden, war nach den beiden Nummer-1-Alben „Preachers Of The Night“ (2013) und „The Sacrament Of Sin“ (2018) zu erwarten. Am Ende wurde es Platz 2: ein riesiger Erfolg für eine „Best of“-Veröffentlichung. Direkt dahinter landen BURY TOMORROW. Der dritte Platz für die Metalcore-Formation und ihre neue Scheibe „Cannibal“ ist eine kleine Sensation. Dass nach dem erfolgreichen „Black Flame“ (2018, #19) die Top 20 sicher und die oberen Zehn im Bereich des Möglichen waren, ist logisch. Aber dass es direkt das Treppchen wurde, konnten wir nun wirklich nicht ahnen. Abseits zweier Wiedereinstiege war es das in dieser Woche schon mit Metal- und Rockbands in den deutschen Albumcharts.

Der Ausblick auf kommende Woche

Für die nächsten sieben Tage dürfen sich ENSIFERUM Hoffnungen machen. Das neue Album „Thalassic“ ist seit Freitag erhältlich, genau wie „Project Regeneration Vol.1“ von STATIC-X. Eine neue EP namens „The End Of Dormancy“ gibt es derweil von VOIVOD, während INTER ARMA das Cover-Album „Garbers Days Revisited“ ins Rennen schicken. Viel Neues gibt es nicht, scheinbar sind wir mitten im Sommerloch angekommen.

Die Neueinstiege vom 10. Juli 2020

Top 20
02. POWERWOLF: „Best of The Blessed
03. BURY TOMORROW: „Cannibal

Top 50 und weitere
71. AC/DC: „Back In Black“ (WE)
89. EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN: „Alles in Allem“ (WE)

Quelle: mtv.de

Florian Schaffer
Genres: Black Metal, Death Metal, Melodic Death Metal, Metalcore, Post Metal, Progressive, Rock, Thrash Metal.