DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit DESTRUCTION, PAPA ROACH, JOE SATRIANI

Kurz vor Ostern entspannt sich die Lage in den Charts: Den höchsten Einstieg legen TOOL mit der Neuauflage ihres aktuellen Albums “Fear Inoculum” (2019) als Vinyl-Box-Sets hin. Hier zeigt sich auch, warum man nicht zwangsläufig hohe Absatzzahlen braucht, um in den Top 100 nach oben zu klettern: Der Umsatz fließt mit ein und bei einem Release für rund 170,-€ kommt da schnell etwas zusammen. Die beste Neuveröffentlichung aus dem Metal-Bereich kommt derweil von DESTRUCTION, deren “Diabolical” auf Platz zwölf das beste Ergebnis der Bandgeschichte einholt. Der Vorgänger “Born To Perish” (2019) schaffte es seinerzeit auf Rang 26. PAPA ROACH bauen dagegen etwas ab: Nach drei Top-10-Platzierungen in Folge, reicht es für “Ego Trip” nicht ganz – Position 14 für die neue Studioplatte.

Ansonsten gibt es wenig Bewegung in den Charts: Gitarren-Legende JOE SATRIANI legt immerhin sein bislang erfolgreichstes Album vor: “The Elephants Of Mars” steigt auf Nummer 22 ein und verbessert sich damit deutlich im Vergleich zum Vorgänger “Shapeshifting” (2020, #61). Einen Riesensprung machen derweil HÄLLAS mit “Isle Of Wisdom”: Platz 37 ist eine mehr als deutliche Steigerung, nachdem für “Conundrum” 2020 noch auf der 84 Schluss war.

Der Ausblick auf kommende Woche

Selbstverständlich gibt es auch diesmal wieder neue Musik: AXEL RUDI PELL hat etwa “Lost “XXIII” veröffentlicht, die Modern Progressive- / Djent-Band MONUMENTS ihr neues Werk “In Stasis” und von FOZZY hat es “Boombox” in die Regale geschafft. Ebenfalls im Handel sind ab sofort “Psychic Jailbreak” von CANCER BATS, “Ynglingaättens Öde” von MANEGARM, “Surviving The Law” von NAZARETH und “The Buried Storm” von DARKHER.

Die Neueinstiege vom 15. April 2022

Top 20
02. TOOL: “Fear Inoculum” (WE)
08. WET LEG: “Wet Leg”
12. DESTRUCTION: “Diabolical”
14. PAPA ROACH: “Ego Trip”
18. FRANK ZAPPA & THE MOTHERS OF INVENTION: “The Mothers 1971”

Top 40
22. JOE SATRIANI: “The Elephants Of Mars
37. HÄLLAS: “Isle Of Wisdom”

Top 50 und weitere
48. MELVINS: “Five Legged Dog”

Quelle: mtv.de

Total
0
Shares
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner