THE WAY OF PURITY: Biteback [EP]

THE WAY OF PURITY: Biteback [EP]

Mächtig verägert prügeln THE WAY OF PURITY auf ihrer EP Biteback auf die Menschheit ein. Denn allzu zufrieden ist das norwegische Death Metal / Deathcore-Gespann über das Zusammenleben der Menschen mit den Tieren nicht. Dass sich die Band dabei als Sprachrohr der Tiere definiert, soll nur nebenher erwähnt werden – ebenso der (viel) zu militantische Anstrich, den sich die Band verleiht.

Musikalisch geben sich THE WAY OF PURITY, die im vergangenen Jahr mit Cross Core ihr Debütalbum veröffentlicht hatten, aggressiv und technisch fit. Flott wird das Metalcore-Riffing vorangetrieben, das dabei von Blastbeats begeleitet wird. Zudem fließt den Songs auch immer wieder ein Hauch von Melodie hinzu, was den Tracks eine attraktivere, wenngleich nicht unverwechselbare Note gibt. Gesanglich werden die Songs von der Stimme Tiril Skardals getragen, die in bester Angela Gossow-Manier rauh ihrer Wut und Aggression Luft verschafft.

Generell lassen THE WAY OF PURITY einiges an Potenzial erkennen. Die Songs sind abwechslungsreich und warten mit interessanten Melodien und Strukturen auf. Zudem haben die Norweger mit Tiril Skardal eine fähige und im Trend liegende Frontfrau. Kritisch hinterfragt sollte allerdings das Selbstbildnis der Band werden.

Veröffentlichungstermin: 26.02.2012

Spielzeit: 09:12 Min.

Line-Up:
Tiril Skardal – Gesang
Without Name – Bass
Jeffrey – Gitarre
Wod – Schlagzeug
Deathwish – Gitarre, Keyboards

Label: Wormholedeath / Aural Music

Homepage: http://www.thewayofpurity.com

Mehr im Netz: http://www.myspace.com/thewayofpurity

Tracklist:
1. Keep Dreaming
2. Reverse The Time
3. Eternal Damnation To René Descartes

Christian Wögerbauer
Christian ist seit 2005 unser Vertreter der Österreicher Metalszene, rezensiert gern im Bereich Doom / Death / Black / Thrash und auffallend gern Bands mit Sängerin. Genres: Death Metal, Doom-Death Metal, Doom Metal, Symphonic Metal, Gothic Metal, Sludge.