blank

PYRAMAZE: Immortal

Kraftvoller Power Metal mit sehr gutem Gesang von Matthew Barlow.

Wohl dem, der einen Matthew Barlow in seinen Reihen hat. Noch bevor er seinen Widereinstieg bei ICED EARTH bekannt gab, hat Ausnahmevokalist Matt Barlow bei der dänisch-amerikanischen Formation PYRAMAZE für das neue Album Immortal angeheuert.

Schon das Debütalbum Melancholy Beast konnte weltweit gute Kritiken einheimsen, doch Immortal schlägt dieses um Längen. Das Zweitwerk Legend Of The Bone Carver habe ich bisher nicht zu Ohren bekommen. Nicht nur weil sie jetzt einen Sangesgott im Line-Up haben. Auch musikalisch haben PYRAMAZE sich verbessern können und sind eine ganze Ecke härter. Ja, man könnte schon sagen, dass sie sich ein ganzes Stück an ICED EARTH angenähert haben. Beim Anfang von Year Of The Phoenix fällt gleich das typische Jon Schaffer-Riffing auf, untermalt von schnellen Doublebassdrums. Dann wandelt sich das Stück zu einer kraftvollen Midtemponummer mit dem einprägsamen Refrain und natürlich den erstklassigen Vocals von Barlow. Er ist auch derjenige, der Immortal neben der verbesserten Musik zu einem coolen, ohrwurmtauglichen Power Metal-Album macht. Egal ob bei treibenden Nummern, Midtempostücken (A Beautiful Death) oder den auch enthaltenen balladesken Songs (Touched By The Mara), Matt zeigt, dass er nichts von seiner Klasse eingebüßt hat. Der Mann hat Feeling und ein spitzenmäßiges Gespür für eindringliche Vocallines. Nochmals zurück zur Musik: Ghost Light ist ein fetter Stampfer, untermalt von dezenten Keyboards und guten Riffs. Die progressiven Elemente, die es noch auf Melancholy Beast gab, wurden fast vollständig über Bord geworfen. Die Proggies wird das bestimmt stören, doch wer auf kernigen Power Metal mit Bombast steht, der schnell ins Ohr geht, wird mit Immortal mehr anfangen können als mit dem 2004er-Werk.

Doch, PYRAMAZE wissen zu gefallen und ob ICED EARTH da ran kommen, bleibt abzuwarten. Denn ein Ausnahmesänger alleine macht noch kein gutes Album.

Veröffentlichungstermin: 30.05.2008

Spielzeit: 45:17 Min.

Line-Up:
Matthew Barlow – vocals
Michael Kammeyer – guitars
Morten G. Sorensen – drums
Jonah Weingarten – keyboards
Niels Kvist – bass
Toke Skjonnemand – guitars
Label: Locomotive Records

Homepage: http://www.pyramaze.com

Tracklist:
Arise
Year Of The Phoenix
Ghost Light
Touched By The Mara
A Beautiful Death
Legacy In A Rhyme
Caramon´s Poem
The Highland
Shadow Of The Beast
March Through An Endless Rain

Cookie Consent mit Real Cookie Banner