PURE SWEET HELL: The Voyeurs Of Utter Destruction As Beauty

Normalerweise sind Soloplatten und Sideprojects von Drummern immer mit absoluter Vorsicht zu geniessen. In diesem Falle ist es glücklicherweise nicht so…

PURE SWEET HELL nennt sich das Sideproject von NEVERMORE-Drummer Van Williams (hier zuständig für Vocals, Drums & Percussion) und dem mir unbekannten Christ Eichhorn (Guitars, Bass, Keyboards, Programming), das mit „The Voyeurs Of Utter Destruction As Beauty” seinen Erstling vorlegt. Mit der Musik NEVERMOREs haben die dreizehn Songs (von denen sechs recht kurz sind und nicht mal die Drei Minuten-Grenze erreichen – 44:40 Min.) aber wenig bis gar nichts gemein (Ausnahme : “Golgotha On My Mind”). Die Stücke sind zwar auch heavy, aber der Stil ist meistens weitaus thrashiger und krachiger. Der Sound der Scheibe, für den neben den beiden Hauptakteuren auch ANNHILATOR-Gitarrist Curran Murphy (steuerte zu „Hangfire“ ein Gitarrensolo bei) verantwortlich war, ist wirklich gut und die gebotene Stilvielfalt ist eine große. “Innocence And The Beast” und “Scared About Everything” gehen schon fast in die Black Metal-Ecke, während „Gehenna“ ruhiger, gemässiger und abgefahrener (auch in der Drumarbeit) klingt. Echte Thrashbretter sind dem Duo dagegen mit „Hangfire“, „Swallow“ und “Rave Song” (mit verschiedenen Gesangsstilen und Laut/Leise-Wechseln verziert) gelungen, doch auch das wuchtig-groovige „The Killers“ kann überzeugen. Leider hat sich auch der eine (“Take Away”) oder andere (“What Your Pain Is”) schwache bis durchschnittliche Song auf die Platte mogeln können, was den doch recht positiven Gesamteindruck aber nicht wirklich trübt. Angesichts des starken Euro-bzw. des schwachen Dollar-Kurses, kann man sich dieses Album durchaus zulegen.

VÖ : 20.07.2003

Spielzeit: 44:40 Min.

Line-Up:
Christ Eichhorn – Guitars, Keyboard, Programming

Van Williams – Vocals, Drums, Percussion

Produziert von Christ Eichhorn, Van Williams & Curran Murphy
Label: Eigenproduktion

Homepage: http://www.puresweethell.com

Email: info@puresweethell.com

Tracklist:
“Innocence And The Beast”

“Scared About Everything”

“Golgotha On My Mind”

“Swallow”

“Undone”

“Gehenna”

“Hangfire”

“Rave Song”

“Take Away”

“The Killers”

“What Your Pain Is”

“Beautiful Suicide“

„Dr. Death“