PLENTY OF NAILS: Schicksal (Eigenproduktion)

Rein visuell macht diese Eigenproduktion aus Schleswig-Holstein wenig her. Umso grösser die Überraschung, als die gebotene Death Metal-Mucke von PLENTY OF NAILS doch recht druckvoll und anständig produziert aus den Boxen quillt…

Rein visuell macht diese Eigenproduktion aus Schleswig-Holstein wenig her. Umso grösser die Überraschung, als die gebotene Death Metal-Mucke von PLENTY OF NAILS doch recht druckvoll und anständig produziert aus den Boxen quillt. Der Drumsound wirkt zwar allzu mechanisch, aber wer darüber hinweg hört, wird sich mit dem Verdikt “anständig” zufrieden geben.

Musikalisch klingen die vier Jungs wesentlich älter, als sie sind. Düsterer Death Metal mit vielen schleppenden Parts steht auf dem Programm, doomige Melodiefetzen à la Früh-MY DYING BRIDE, Früh-PARADISE LOST und Früh-ANATHEMA lassen sich ausmachen und hier und da fühlt man sich auch an alte Schwedenzeiten erinnert. Die tief gegrunzten Vocals sind auf Deutsch gehalten. Sie gehen zwar nicht durch Mark und Bein, aber interessant ist die Sprachwahl in diesem Zusammenhang alleweil.

Die drei Songs bieten zwar keine bahnbrechende Innovationen oder unvergessliches Songwriting, aber bei PLENTY OF NAILS ist definitiv mehr drin, als das Äussere vermuten lassen würde. Mal schauen, was die Zukunft bringt…

Veröffentlichungstermin: 16.07.2010

Spielzeit: 20:06 Min.

Line-Up:

Hauke Faetting – Gitarre
Simon Wannick – Bass, Vocals
Gunnar Oelze – Gitarre, Vocals
Andreas Rohde – Drums

Produziert von Danny (Übersounds)
Label: Eigenproduktion

Homepage: http://www.plentyofnails.de

MySpace: http://www.myspace.com/plentyofnails

Tracklist:
1. Der Blutsturm
2. Euer Heiland
3. Der Weltuntergang