OCTOBER TIDE: Winged Waltz

Routinierter, aber überraschungsfreier Melodic Death / Doom Metal aus Schweden.

OCTOBER TIDE sind beileibe nicht die einzige Melodic Death / Doom Metal-Band. Doch zumindest können sich die Schweden jene Tatsache auf die Fahnen heften, dass zwei ihrer Mitglieder (die Gebrüder Norrman) bei den Mitbegründern dieses Genres, sprich bei KATATONIA aktiv gewesen sind. Letztere haben (schon lange) einen anderen Weg eingeschlagen, während OCTOBER TIDE weiterhin dem Genre die Treue halten.

Winged Waltz, das fünfte Album der Schweden, ist demnach ein überraschungsfreies und routiniertes Werk, das mit guten und durchaus schwermütigen Melodien aufwarten kann. Entsprechend dem Genre spielt das Quintett zudem mit einer ausgewogenen Laut-Leise-Dynamik und gibt dem Hörer durchaus die Möglichkeit in die Songs einzutauchen. Zudem verschafft sich Sänger Alexander Högbom (CENTINEX) mit seinen Growls durchaus Gehör und verzichtet wie so manch anderer Kollege auf Clean-Passagen.

Richtig herausheben kann man auf Winged Waltz demnach keinen Song. Das Album läft homogen und in einem Guss ab, wenngleich Reckless Abandon mit einem sehr ruhigen Mittelteil aufhorchen lässt und Coffins of November äußerst schleppende Tendezen zeigt. Doch im Grunde haben alle Tracks Qualität und präsentieren ebensolche Merkmale.

Trotz der guten Voraussetzungen, die OCTOBER TIDE fürs Genre mitbringen, fehlt es Winged Waltz am gewissen Etwas. Vielleicht hat man sich als Hörer schon etwas zu satt gehört an Bands wie NOVEMBERS DOOM, RAPTURE oder eben frühen KATATONIA und PARADISE LOST. Aber vielleicht kann die Band an sich auch nicht mehr auf die frische Gründungsenergie zurückgreifen, die irgendwie Rain Without End noch versprüht hatte. Dennoch ein gutes und professionelles Album mit durchdachtem Songwirting und kräftiger Produktion.

Veröffentlichungstermin: 22.04.2016

Spielzeit: 50:25 Min.

Line-Up:
Alexander Högbom – Gesang
Fredrik Norrman – Gitarre
Mattias Norrman – Bass
Emil Alstermark – Gitarre
Jocke Wallgren – Schlagzeug

Produziert von Sverker Widgren (DEMONICAL, DIABOLICAL) @ Wing Studios (SWE)
Label: Agonia Records

Homepage: http://octobertide.net

Mehr im Netz: http://www.facebook.com/pages/October-Tide/6123636025

Tracklist:
1. Swarm
2. Sleepless Sun
3. Reckless Abandon
4. A Question Ignite
5. Nursed by the Cold
6. Lost in Rapture
7. Perilous
8. Coffins of November