CORVUS CORAX: Mille Anni Passi Sunt

CORVUS CORAX: Mille Anni Passi Sunt

Corvus Corax legen mit ihrem neuen Album eine äusserst authentische und interessante Interpretation mittelalterlicher Lieder ab. Im Gegensatz zu vielen anderen Bands verzichten sie auf elektrische Neuzeit-Instrumente und bedienen sich hauptsächlich dem Dudelsack und der Schalmei. Wer Dudelsackklänge also nicht ausstehen kann (weil sie ihn/sie an verregnete Ferien in Schottland erinnern), dem sei von diesem Album abgeraten. Auch kitschige pseudo-mittelalterliche Liedchen sind auf diesem Tonträger nicht zu finden, sondern eher der ernsthafte Versuch, aus spärlichen Quellen (man denke nur, dass zur Ritterzeit keine CDs oder Mp3s existierten-und Notenschriften in Büchern allzu gerne von Ratten gefressen oder von Menschen verbrannt wurden) und Sagen um den legendären Graf Vlad Tepes/ Dracula ein Liedkostüm zu schneidern, das dem Hörer die vergangenen Zeiten und die damit verbundenen Sagen näher bringt.

Dabei lassen es sich Corvus Corax trotz allem nicht entgehen, eigene Ideen in diese Stücke hineinzuflechten um diese zu bereichern. Als Anspieltip ist sicher In taberna zu empfehlen-für alle Lateinkundigen klar als Trinklied zu identifizieren (bibit-lateinisch er trinkt)…und nach diesen Gesängen fällt es wohl schwer, den Becher nicht zu leeren. Auch ein Hineinhören in Saltatio mortis A.D. MM lohnt sich, vorausgesetzt man kann sich für die Dudelsackklänge begeistern. All ihre Stücke präsentieren Corvus Corax mit einer belebenden Leichtigkeit und Spielfreude, die diese vergangenen, ja fast schon ausgewischten, Zeiten wieder in unsere Gedanken bringt (und dies in einer gut produzierten und leicht zu transportierenden Form). Wer sich in die neueren alten Zeiten zurückversetzen möchte, dem sei das Dracula-Game im ebenfalls vorhandenen (pseudo) C64-Modus empfohlen (ja, endlich wieder mal schöne Erinnerungen an vergangenen Dekaden).

Dieses Werk der Spielleute sei somit all jenen empfohlen, die sich ein klingendes Bild dieser mittelalterlichen Zeiten machen wollen und sich nicht scheuen, auch mit nicht mehr konventionellen Instrumenten und Melodien konfrontiert zu werden. Und natürlich passt auch ein Gläschen Met hervorragend dazu…(jawohl!!!!!! Und hoch die Tassen!!!)

Spieldauer: 53:47 Min.

Line-Up:
Wim: Dudelsack, Schalmei, Bombarce, Zink

Castus: Gesang, Sister, Trummscheit, Dudelsack, Schalmei, Bombarde

Teufel: Dudelsack, Schalmei

Brandan: Gesang, Dudelsack, Schalmei, Bombarde

Meister Selbfried: Schalmei, Bombarde, Dudelsack, Flöte

Label: Falcone Musikverlag/Pro Team

Homapage: http://www.corvuscorax.de

Tracklist:
1. Mille Anni passi sunt

2. Avanti

3. Nominalto

4. In taberna

5. Isabella

6. Mit dans is all die werlt genesen

7. Gaudalier

8. Saltatio mortis A.D. MM

9. La douce

10. Meng leiv

11. Goings de la nostra dona

12. Lolone

13. Estuans intrinsecus

14. Bucca

15. Prinz Vlad Draculea-Game CD-Rom Track (mit drei Gameversionen)

Arlette Huguenin Dumittan
Arlette ist seit 2000 bei vampster und unsere Schweizer Fachfrau für schwarze Musik und vegane Backrezepte. Lieblingsbands: DARKTHRONE, MAYHEM, HAIL OF BULLETS. Genres: Black Metal, Death Metal, Dark Metal/Rock.