BLUT AUS NORD: MorT

Krank und krass ja, aber überzeugend?

Wer bei BLUT AUS NORD auf schnell erfassbare Klischees und den ersten Eindruck setzt, wird mit MorT seinen garantierten Hörsturz erfahren. Man könnte das Werk der Franzosen beinahe als Mausefalle für Klischeegläubige bezeichnen. Der Bandname, der angedeutete Thorshammer im alten Logo – die Wahrscheinlichkeit, Black Metal vorgesetzt zu bekommen, scheint extrem hoch. Doch anno 2006 herrschen andere Zeiten als noch zu Ultima Thulee: BLUT AUS NORD haben sich gewandelt, und mit Black Metal im eigentlichen Sinne hat MorT kaum mehr etwas zu tun.

In einer transparenten Produktion treffen verschiedenste Geräusche aufeinander, beziehungsweise prallen gegeneinander. Verstimmte Gitarren, gurgelnd-undefinierter Gesang, bedrohliche Industrial-Geräusche – diese Komponenten beherrschen die sperrige Klanglandschaft. Krass, krank und kakophonisch. Songwriting, nachvollziehbare Arrangements, Riffs? Das sucht man auf dem aktuellen Werk von BLUT AUS NORD vergebens. Viel mehr wandelt man auf den Pfaden von ANAAL NATHRAKH oder THE AXIS OF PERDITION, die Songs fließen ineinander, als wäre es eine lange, geräuschvolle Qual à la SECHT. Rücken etwa in Chapter VII doch mal noch Gitarren in den Vordergrund, so klingen die, als würde ein mit psychedelischen Pilzen benebelter Troll chromatische Gitarrenläufe proben und sich gegen die anderen Instrumente durchsetzen wollen. Nicht nur hier scheint die musikalische Parole eher auf das Gegeneinander als das Miteinander abzuzielen.

Fazit: MorT ist ein düsteres, bedrohlich-bizarres Klangsammelsurium, welches eher in die Sparte Industrial / Ambient gehört, denn etwas mit Black Metal zu tun hat. Krank und nervenaufreibend ist das Material auf jeden Fall, doch ob BLUT AUS NORD damit langfristig qualitativ überzeugen können, ist eine andere Frage. Von einem Blindkauf ist somit definitiv abzuraten!

Veröffentlichungstermin: 03.11.2006

Spielzeit: 47:13 Min.

Line-Up:
Vindsval: Vocals, Gitarre
GhÖst: Bass
W.D. Feld: Drums, Keyboard

Label: Candlelight Records

Homepage: http://www.blutausnord.com

Tracklist:
1. Chapter I
2. Chapter II
3. Chapter II
4. Chapter IV
5. Chapter V
6. Chapter VI
7. Chapter VII
8. Chapter VIII