Alles zu

ZEITUNGSARTIKEL

6 Beiträge

BITTE liebt Österreich!

"BITTE liebt Österreich!", so nennst sich das neue Projekt des Anarchie-Regisseurs Christoph Schlingensief. In Wien läuft derzeit die Aktion, in der zwölf "Asylbewerber" für eine Woche in zwei Container neben der Wiener Staatsoper eingezogen sind. Das Leben in den Containern wird wie bei BIG BROTHER über mehrere Kameras live im Internet übertragen. Täglich müssen zwei Bewohner den Container verlassen, die von den Zuschauern telefonisch ermittelt werden. Die beiden Ausgewählten sollen laut Schlingensief in ihr Heimatland abgeschoben werden. Dem Sieger oder der Siegerin winkt eine Heirat mit einem Österreicher oder einer Österreicherin, um einer Abschiebung zu entgehen. Schlingensief versteht seine Aktion als politischen Protest.

Black Snake: Metal im TV!

Tja Leute, das Thema Metal im TV hatten wir ja vor langer Zeit kurz mal in unserem Message Board angerissen und es schien, als wäre das Thema lange schon tot, doch plötzlich kommt wieder Bewegung in die Sache.
Der Auftritt von ANGEL DUST bei Patrick Lindner´s Muttertagsgala war ja schon ziemlich kultig, aber es gibt neben Big Brother nun einen weiteren Grund, Fernsehen zu schauen: die Werbung zum neuen Coral-Waschmittel "Black Velvet".
Mal davon abgesehen, dass unser Hausvampir Vampi die Idee für ein Waschmittel allein für schwarze Klamotten schon vor langer Zeit hatte, ist es doch ziemlich cool, dass nun ein Waschmittelhersteller auf die Idee kommt, sowas tatsächlich auf den Markt zu bringen. Wenn das Produkt aber noch mit ein paar Metallern beworben wird, dann ist die Schwelle zum Kult überschritten!
BLACK SNAKE ist also die Band, die mir den täglichen Fernsehabend in Zukunft versüßen wird: eine Mischung aus SPINAL TAP, Waynes World, POISON und SACRED STEEL. Geht´s noch geiler? Eben...Prost!

Songs Wanted: "Who is who in Germany…"

Recht interessant dürfte für junge Musiker, die Demos an Labels verschicken wollen, die 30-seitige Ausgabe "Who is who in A&R in Germany" sein. Das Magazin enthält die Kontaktadressen aller in Deutschland aktiven Labels und die dazugehörigen Ansprechpartner. Einziger Knackpunkt ist der Preis. Die Januar-Ausgabe plus das Juli-Update kostet circa 70 Mark. Wer sich dafür interessiert, findet unter www.songswanted.com weitere Infos.