Suchergebnis

AFTER ALL

105 Beiträge

IDES OF GEMINI: Wir kamen mit einem Knall in diese Welt

Auf NEUROT RECORDINGS machen sich in letzter Zeit eine Menge hervorragende Neuzugänge breit, und sogar zwischen einer illustren Gesellschaft wie UFOMAMMUT und AMEN RA stechen IDES OF GEMINI noch hervor. Das US-Trio spielt traumhaften, aber gleichzeitig finsteren Doom, der konkurrenzlos schön und geheimnisvoll, aber gleichzeitig eingängig ist, nicht zuletzt durch den fantastischen Gesang der BLACK MATH HORSEMAN-Chefin Sera Timms. Wir gehen auf Tuchfühlung mit Gitarrist und Songschreiber Jason, der das Debütalbum "Constantinople" und das Universum von IDES OF GEMINI für uns beleuchtet.

CHARRED WALLS OF THE DAMNED: Ich mag alle Heavy Metal-Stile!

Das selbstbetitelte Debüt von CHARRED WALLS OF THE DAMNED kam ziemlich plötzlich, dafür aber unheimlich intensiv. Richard Christy (ex-DEATH, CONTROL DENIED, ICED EARTH), der in Amiland bekannrermaßen auch als Comedian bei der Howard Stern-Show große Erfolge feiert,  hob die Band aus der Traufe, scharte einige begabte Musiker um sich und schon haben wir es mit einem der interessantesten Kombinationen aus Härte und Melodie zu tun, die es in letzter Zeit gab - und erfreulich eigenständig klingt das Ganze noch dazu. Richard gibt bereitwillig Auskunft und weiß, wovon er redet!

ANTIGAMA: Giallo und Unternehmensgründung

Überraschung! Trotz finsterer, boshafter Alben und Botschaften, wie auf dem neuesten, genialen Streich "Warning", ist Sebastian Rockiki, Gitarrist von ANTIGAMA ein fröhlicher, freundlicher Interviewpartner, der in aller Ausführlichkeit per Email auf unsere Fragen antwortet. Lest hier, was alles an dem Drumkit der Ausnahme-Grindcore-Formation hängt, in wen sich die Band auf Anhieb verliebt hat und auf wen schlimme Zeiten zukommen werden.

PHARAOH: Bass spielende Schlagzeuger und zufällige Star Wars-Melodien

Mit ihrem dritten Album "Be Gone" haben PHARAOH nach dem großartigen Vorgänger "The Longest Night" erneut ein herausragendes, melodisches US Power Metal-Album veröffentlicht. Außerdem bestritt die Band dieses Jahr auf dem KEEP IT TRUE X ihren ersten Live-Auftritt überhaupt. Es gab also genug Gründe, sich mal eingehend mit Gitarrist Matt Johnsen zu unterhalten.

AFTER FOREVER: Ruf mich an!

Ich bin kein großer Freund des Telefonierens. Das war ich nie und werde ich wohl auch nie sein. Manches Mal aber könnte ich mich ob meines Widerwillens, zum Telefonhörer zu greifen, grün und blau ärgern. So zum Beispiel neulich, als ein Interview mit AFTER FOREVERs Frontlady Floor Jansen anstand, die mir unmissverständlich zum Ausdruck gab, dass sie viel lieber mit mir telefoniert hätte ... na ja, zumindest, um das Interview zu führen. Anstatt dessen bekam ich die Antworten in magentafarbenen Lettern im Word-Dokument, das mich jetzt zum Vorhaben drängt, nächstes Mal dann doch zum Telefonhörer zu greifen. Wobei... ihre Telefonnummer gab mir Floor trotzdem nicht.

AFTER FOREVER: Wider den Materialismus

Der Legende nach ist das dritte Album das für den weiteren Verlauf der Karriere einer Band entscheidende Werk. Wenn Qualität in diesem Geschäft noch etwas zählt, muss man sich demnach keine Sorgen darum machen, wie es mit AFTER FOREVER in den nächsten Jahren weiter gehen wird, denn mit "Invisible Circles" haben die Niederländer ein perfektes Konzeptalbum abgeliefert abseits der gängigen Fantasy-Themen. Frontfrau Floor Jansen gab bereitwillig Auskunft über die Hintergründe des textlichen Konzepts und die Entstehung des Albums.

OATHBREAKER: Kalkulierte Risiken und Knochen in den Haaren

Besser kann man dieses Debütalbum nicht betiteln: "Mælstrøm" zeigt die junge belgische Hardcore-Band OATHBREAKER von ihrer Schokoladenseite und lehrt selbst Großmeistern wie CONVERGE und RISE AND FALL das fürchten. OATHBREAKER sind gleichzeitig heavy und erbarmungslos schnell und brutal, so dass "Mælstrøm" zum Wechselbad der Gefühle wird, aber auch live zeigt die Band um Frontfrau Caro ihre Wirkung. Wir bitten Schlagzeuger Ivo und Gitarrist Lennart zum ausführlichen Verhör, die ganz bodenständig unsere Neugier stillen.

THUNDERSTORM: der progressive Wahnsinn in Doom Moll

THUNDERSTORM ist sicherlich eine der herausragendsten Bands in der heutigen italienischen Metalszene. Mann könnte natürlich behaupten, dass das als Doomband nichts besonderes ist weil die Konkurrenz einfach fehlt, aber die Szene ist sich einig: diese Band hat auch international eine Bedeutung und das, obwohl sie dieser Tage erst das zweite Album veröffentlicht – Witchunter Tales.