HARLOTT: Extinction

HARLOTT: Extinction

Die Australier HARLOTT sind eine weitere, relativ junge Thrash Metal-Band, die mehr als deutlich ihren Vorbildern aus der guten alten Zeit huldigt. Mit „Extinction“ veröffentlicht die Band nun ihr drittes Album. Schon das Cover schreit, wie das des Vorgängers, Old school Thrash. Also prinzipiell genau das richtige für mich. In den nächsten fünfzig Minuten bekommt der geneigte Hörer dann quasi eine Zitatesammlung des „Who is who“ der Bay Area um die Ohren gehauen.

Als Haupteinfluss lassen sich ganz klar SLAYER ausmachen, sei es beim Opener und Titelsong oder bei den kurzen Attacken „Violent Conspirator“ und „Final Weapon“. „First World Problems“ kann zusätzlich mit EXODUS-Riffing aufwarten, während in den Strophen erneut SLAYER zitiert werden. Das über sieben Minuten lange „And Darkness Brings The Light“ lässt dann noch ein wenig TESTAMENT einfließen.

Innovation sucht man bei HARLOTT also vergeblich. Das macht vielleicht den größten Unterschied zu einer Band wie WARBRINGER, die sich mit der Zeit neuen Einflüssen geöffnet und ihren Sound modifiziert haben. Diese Jungs hier huldigen einfach nur dem klassischen Bay Area-Thrash der 80er. Das ist gar nicht mal vorwurfsvoll gemeint, denn auch solche Platten können verdammt viel Spaß machen. Und das trifft auch auf „Extinction“ zu. HARLOTT haben hier ein dutzend richtig geile Thrasher zusammengeschraubt.

Wer – wie ich – letztes Jahr „Awakened From The Abyss“ der ebenfalls aus Australien stammenden HELLBRINGER abgefeiert hat, der wird mit bestimmt auch mit diesem Album jede Menge Spaß haben. Es sei denn natürlich, er will wirklich nur den ganz frühen SLAYER-Sound, den HELLBRINGER spielen. HARLOTT hier sind da dann doch eine Ecke abwechslungsreicher unterwegs. Mir gefällt das richtig gut. Good friendly violent fun!

VÖ: 07.04.2017

Spielzeit: 51:25

Line Up:
Andrew Hudson – guitars, vocals
Ryan Butler – lead guitars
Tomas Richards – bass
Tim Joyce – drums

Label: Metalblade Records

Mehr im Netz: www.facebook.com/HarlottOfficial

Tracklist:
01. Extinction
02. First World Solutions
03. The Penitent
04. Whore
05. No Past
06. Conflict Revelation
07. Better Off Dead
08. Violent Conspirator
09. And Darkness Brings The Light
10. Final Weapon
11. Parasite
12. Epitaph

Teilen macht Freude: