VREID: nächstes Kapitel vom neuen Black ‘n Roll Album und Film “Wild North West”

Die Black ‘n Roll-Band VREID hat nach dem eröffnenden Titeltrack “Wild North West”, “The Morning Red“, “Spikes of God“, “Into the Mountains” und “Dazed and Reduced” mit “Shadows of Aurora” einen weiteren Song ihres kommenden Albums und somit auch ein weiteres Kapitel ihres kommenden Films veröffentlicht. Denn, so verrät Bassist und Songwriter Jarle Hváll Kvåle, wird zu jedem der acht Tracks vom neuen Album ein Video gedreht, welche zusammengefügt einen ganzen Film ergeben.

“This became the most creative adventure I have ever worked on”, erklärt Jarle Hváll Kvåle. “The whole process of writing music, recording and mixing it, writing lyrics, making the script for the movie, the actual filming and editing it and working on the design all got tangled up in one twisted world, where all these elements influenced and colored each other. It’s given a whole new dimension to our art.”

Für die Video-Aufnahmen wurde Håvard Nesbø ins Boot geholt, der schon die Lyric-Videos vom jüngsten Album “Lifehunger” produziert hat. Auf musikalischer Ebene wurde “Wild North West” im Studio 1184 und im Nabolaget Studio aufgenommen. Als Sound Engineer werkte Anders Nordengen, gemixt wurde das Album von Helge Bentsen und gemastert wurde es von Tony Lindgren.

Das Line-up von VREID bei den Aufnahmen besteht aus Bassist und Keyboarder Jarle Hváll Kvåle, Sänger und Gitarrist Sture Dingsøyr, Drummer Jørn Holen sowie Gitarrist Stian Bakketeig. Weitere Keyboard-Spuren wurde von Terje “Valfar” Bakken und Espen Bakketeig (MISTUR) eingespielt.

Wild North West” ist das neunte Album der Norweger und wird am 30. April 2021 via Season of Mist erscheinen. Das Cover-Artwork stammt erneut von Remi Juliebø.

VREID “Wild North West” (Teaser bei YouTube)

VREID “Wild North West” Tracklist

1. Wild North West (05:23) (Video bei YouTube)
2. Wolves at Sea (05:14)
3. The Morning Red (05:42) (Video bei YouTube)
4. Shadows of Aurora (05:20) (Video bei YouTube)
5. Spikes of God (04:10) (Video bei YouTube)
6. Dazed and Reduced (04:55) (Video bei YouTube)
7. Into the Mountains (05:20) (Video bei YouTube)
8. Shadowland (09:53)