TESLA: Alive In Europe 2009

TESLA-Fans können direkt zugreifen, "Alive In Europe 2009" gehört auf jeden Fall in die Sammlung. Aber auch für Neulinge ist das Live-Album gut geeignet, diese tolle Band kennenzulernen.

Bei kaum einer Band konnte man als Fan die Geschichten jenseits der Bühne beobachten wie bei den Melodic-Rockern TESLA. Dem hervorragenden Hard Rock, welcher die Band zumindest mit den ersten vier Alben von 86-91 zu Megasellern machte, standen Drogen- und Alkoholprobleme, interne Streitigkeiten und zuletzt die übermächtige Grunge-Welle gegenüber. Es folgte die Trennung nach dem ebenfalls starken, aber im Grunge-Wahn untergegangenen 94er Bust A Nut-Album, Annäherungen, 2001 letztendlich die Reunion. Nach dem guten Album Into The Now, der weniger prickelnden Cover-Sammlung Real To Reel und dem wieder besseren letzten Album Forever More gibt es nun also einen Live-Mitschnitt von ihrer Europatour 2009. Da der Sound recht gleichmäßig ist, dürfte es sich um eine einzelne Show handeln, aufgenommen im spanischen Barcelona.

Wie eigentlich zu erwarten, belegt diese Aufnahme, warum TESLA sich eine so treue Fangemeinde aufbauen konnten. Neben ein paar Songs vom letzten Album wie So What! und dem zähen Breakin´ Free gibt es reichlich Klassiker wie Modern Day Cowboy, das schunkelige The Way It Is, das treibende Hang Tough und den Oldie Signs. Ihren größten Trumpf spielten TESLA, die mit ihrem Sound auch immer die Damenwelt stark ansprachen, gezielt aus, wenn sie zu ganz zarten Tönen griffen. Das zeigen hier der kitschig-schöne Kuschelhit Love Song und das sentimentale What You Give wieder ganz deutlich. Die Aufnahmen kommen ungeschönt und verbreiten echtes Live-Feeling, auch wenn vom Publikum nicht viel zu hören ist. Die kratzige Stimme von Jeff Keith fällt natürlich weiterhin etwas in die Lieben oder Hassen-Ecke, sie ist charismatisch und einzigartig. Das Gitarrenduo Frank Hannon/Tommy Skeoch war immer unschlagbar, vergleichbar mit den fantastischen Duos Dawning/Tipton oder Franklin/Wartell. Seit 2006 ersetzt Dave Rude erfolgreich den wieder mal ausgestiegenen Tommy Skeoch, fügt sich nahtlos ein in den Sound der Band aus Sacramento. Die Rhythmsection groovt unauffällig vor sich hin, der Gesamtsound ist absolut ok.

TESLA-Fans können direkt zugreifen, Alive In Europe 2009 gehört auf jeden Fall in die Sammlung. Aber auch für Neulinge ist das Album gut geeignet, diese tolle Band kennenzulernen.

Veröffentlichungstermin: 23.04.10

Spielzeit: 79:50 Min.

Line-Up:
Jeff Keith – Vocals
Frank Hannon – Guitars
Dave Rude – Guitars
Brian Wheat – Bass
Troy Luccketta – Drums

Label: Frontiers Records / Soulfood

Homepage: http://www.teslatheband.com

MySpace: http://www.myspace.com/teslatheband

Tracklist:
1. Forever More
2. I Wanna Live
3. Modern Day Cowboy
4. Heaven´s Trail
5. What A Shame
6. Shine Away
7. Love Song
8. What You Give
9. The Way It Is
10. Breakin´ Free
11. Hang Tough
12. So What!
13. Signs
14. Lil´ Suzie
15. Into The Now