LICHT ERLISCHT: The Narrow Path [ausgemustert]

Wenn Nerrath nicht unter dem HORN-Banner im Wald herumtrollt, dann lebt er bei LICHT ERLISCHT seine Suicidal Black Metal-Seite aus. Das Debüt hat eine Produktion à la "Hordanes Land", musikalisch klingt "The Narrow Path" aber eher, als wenn Nerrath zusammen mit SHINING-Kvarforth, KROHM-Numinas und XASTHUR-Malefic eine fiese Herbstdepression auslebte. Zähflüssig-doomig, krank-schwarzmetallisch schleppen sich die Songs auf ihrem schmalen Weg. Leider fallen die Gitarren, Riffqualität und Arrangements zu schmalspurig aus – langfristige Überzeugungskraft Fehlanzeige. Noch lebende KROHM– und XASTHUR-Anhänger können reinhören, Fans der genannten Schwedenselbstmörder dürften sich am lediglich durchschnittlichen Qualitätsniveau stoßen.

Wenn Nerrath nicht unter dem HORN-Banner im Wald herumtrollt, dann lebt er bei LICHT ERLISCHT seine Suicidal Black Metal-Seite aus. Das Debüt hat eine Produktion à la Hordanes Land, musikalisch klingt The Narrow Path aber eher, als wenn Nerrath zusammen mit SHINING-Kvarforth, KROHM-Numinas und XASTHUR-Malefic eine fiese Herbstdepression auslebte. Zähflüssig-doomig, krank-schwarzmetallisch schleppen sich die Songs auf ihrem schmalen Weg. Leider fallen die Gitarren, Riffqualität und Arrangements zu schmalspurig aus – langfristige Überzeugungskraft Fehlanzeige. Noch lebende KROHM– und XASTHUR-Anhänger können reinhören, Fans der genannten Schwedenselbstmörder dürften sich am lediglich durchschnittlichen Qualitätsniveau stoßen.

Veröffentlichungstermin: 27.02.2009

Spielzeit: 45:00 Min.
Label: Black Blood Records

Homepage: http://www.myspace.com/lichterlischt

Warum nur ein kurzes Review?
Wir filtern und gewichten. Wir entscheiden, wie ausführlich eine Band bei vampster berücksichtigt wird. Wir wollen Qualität unterstützen – gemessen an unseren Maßstäben.
Einen Hinweis auf diese Veröffentlichungen wollen wir Euch trotzdem nicht vorenthalten.