CAUSA SUI: Summer Sessions Vol. 1-3 [3CD-Pack]

CAUSA SUI: Summer Sessions Vol. 1-3 [3CD-Pack]

Die Dänen CAUSA SUI konnten mit ihrem letzten Album Free Ride voll überzeugen. Zwischen August 2008 und Juni 2009 haben sie dann insgesamt drei LPs mit je 500 Stück herausgebracht, die entsprechend schnell vergriffen waren. Diese Summer Sessions gibt es nun gemeinsam als CD-Pack, so dass sie für jeden Psychedelic-Freak zugänglich sind.

CD 1 wiegt uns anfangs noch mit klassischem Psychedelic/Space-Rock etwas in Sicherheit. Die ersten zwei Songs spielen mit uns, verträumt, mal etwas wachsend, aber immer leichtgängig psychedelisch wandert man mit der Band durch Höhen und Tiefen der Gefühlswelt. Portixeddu kommt da schon etwas treibender und fordernder, wenn hier später die Bläser dazu kommen, wird es sehr jazzig und laut. Nichts für schwache Nerven, anstrengend und doch genial. Soledad sorgt dann wieder für Entspannung, obwohl sich hier auch mal Stoner-Rock-like die Gitarren hart zu Wort melden. Scheibe 2 deutet kurz Richtung asiatischem Bambuswald, um dann kraftvollen HENDRIX-Gitarren das Feld zu überlassen. Was anfangs wie eine Classic-Rocker scheint, wird dann aber doch wieder eine jazzige Nervenprobe, ebenso wie The Open Road. Cinecitia lässt einen von einem Tauchgang träumen in einem schillernd bunten Korallenriff, umschwärmt von ebenso farbenfrohen, neugierigen Fischen. Fett rockend mit quälenden Bläsern wandert man im wieder ewig langen Tropic Of Capricorn durch allerlei Abgründe. CD 3 ähnelt eher wieder der ersten Tripsammlung inklusive extremen Saxophonattacken bei Lonesome Traveller. Aber wie es sich gehört, ist das Empfinden bei solchen musikalischen Trips eh sehr subjektiv, jeder wird diese Abflüge in eigene oder ferne Welten ganz anders empfinden. Allen drei Scheiben – der Name verspricht es – haben einen extremen Jam-Session-Touch, alles fließt harmonisch, selbst in den reichlichen oberschwellig disharmonischen Momenten. Man glaubt sich in einem vernebelten Proberaum bei allerlei lockernden Leckereien, Lavalampen ziehen ihre bunten Bilder an der Wand, Minikleid-Chicks tanzen hemmungslos im Raum herum, und bald ist man gemeinsam mit den Jungs von CAUSA SUI in einer anderen Welt abgetaucht oder zu neuen Sphären abgehoben, je nach Empfinden. Und trotzdem hat man durchgehend das Gefühl, die Jungs wissen ganz genau, was sie da machen. Da wird nicht planlos rumgeeiert, alles fügt sich zusammen, hier klingt blindes musikalisches Verständnis und fast intime Vertrautheit durch. Und ungefähr so viel Spaß, wie CAUSA SUI sicher bei den Aufnahmen hatten, hat man auch als Zuhörer, sofern man sich zur Gattung der Hippie/Kraut/Psychedelic-Rocker zählt. Denn auch wenn man hier und da mal etwas lauter Richtung Stoner-Rock drückt, so finden sich hauptsächlich Parallelen zu 60/70er Vertretern wie CAN, EMBRYO, AMON DÜÜL und eben auch HAWKWIND. Wer sich zu deren Fans zählt, der sollte sich die Summer Sessions im Dreier-Pack sichern, als CDs oder noch authentischer auf Vinyl, welches demnächst auch noch mal als Dreier-LP-Pack widerveröffentlicht wird.

Veröffentlichungstermin: 15.01.2010

Spielzeit: 47:19 / 47:14 / 33:32 Min.

Line-Up:
Jonas Munk – Guitars, Keyboards, Electronics, Vocals
Jess Kahr – Bass
Jakob Skott – Drums, Percussion
Rasmus Rasmussen – Keyboards, Electronics (Vol. 2)
Johan Riedenlow – Saxophone

Label: Elektrohasch Schallplatten

Homepage: http://www.causasui.com

MySpace: http://www.myspace.com/causasui

Tracklist:
CD 1 – Summer Sessions 1:
1. Visions Of Summer
2. Red Sun In June
3. Portixeddu
4. Soledad

CD 2 – Summer Sessions 2:
1. Sun Prayer
2. Rip Tide
3. The Open Road
4. Cinecitia
5. Tropic Of Capricorn

CD 3 – Summer Sessions 3:
1. Eugenie
2. Red Valley
– Manifestations Of Summer:
3. Lonesome Traveller
4. Santa Sangre
5. Venice By The Sea

Frank Hellweg
Frank (“WOSFrank”) ist seit 2002 bei vampster und alt genug, um all die spannenden Bands live gesehen zu haben, als die selber noch jung und wild waren! Er kümmert sich um Reviews, News und andere Artikel sowie um interne Hintergrundarbeit. Lieblingsbands: TROUBLE, CANDLEMASS, BLACK SABBATH, SWALLOW THE SUN. Genres: Doom, Stoner, Classic/Retro/Hard Rock, US/Power Metal, Southern/Blues Rock, Psychedelic/Progressive Rock, Singer/Songwriter.