BEHEMOTH: At The Arena Of Aion – Live Apostasy

BEHEMOTH: At The Arena Of Aion – Live Apostasy

Die Popularität der polnischen Death Metaller BEHEMOTH hat in den letzten paar Jahren beachtlich zugelegt. Die beiden Alben Demigod und The Apostasy haben durchweg erstklassige Kritiken eingefahren. Nicht zu Unrecht, wie ich denke. Nun gibt es also mit At The Arena Of Aion – Live Apostasy einen Mitschnitt der Tour zum letzten Album. Dementsprechend sieht auch die Setlist aus, die ziemlich genau dem entspricht, was ich im September des letzten Jahres in Essen zu hören bekam. Sogar die Bonustracks, welche man mir auf der vorliegenden Promo leider vorenthalten hat (daher bezieht sich die Spielzeit auch auf die normale Edition des Albums), entsprechen genau den Zugaben auf der Tour. Die Setlist konzentriert sich natürlich auf die späteren Alben der Polen, sprich der Phase ab Thelema 6, als die Entwicklung vom Black zum Death Metal-Act vollzogen war. Genre hin, Genre her, was BEHEMOTH auf diesem Live-Album bieten, ist großes Kino. Produziert ist das Ganze wie erwartet top, manch einen könnte das getriggerte Schlagzeug stören, aber wer die Studioalben der Band mag, wird hier wohl keine Probleme haben. Spielerisch ist alles top und ich weiß nicht, ob BEHEMOTH hier all zu viel nachbearbeitet haben, denn dass die Jungs es live können, habe ich selber gesehen. Nergals enthusiastische Ansagen sind ein weiterer Pluspunkt, der Live Apostasy für BEHEMOTH-Fans zur Pflichtveanstaltung macht. Wer sich einen Überblick über das Schaffen der Band in den letzten Jahren machen will, kann hier ebenfalls nicht viel verkehrt machen, da die Songs live quasi genau so perfekt wie auf den Alben klingen. Trotzdem schaffen es BEHEMOTH hier wirklich Live-Atmospähre zu erzeugen.

Veröffentlichungstermin: 31.10.2008

Spielzeit: 65:35 Min.

Line-Up:
Nergal – vocals, guitars
Orion – bass
Inferno – drums
Seth – session guitars

Label: Regain Records

Homepage: http://www.behemoth.pl

MySpace: http://www.myspace.com/behemoth

Tracklist:
01. Rome 64 C.E.
02. Slaying The Prophets Ov Isa
03. Antichristian Phenomenon
04. Demigod
05. From The Pagan Vastlands
06. Conquer All
07. Prometherion
08. Drum solo
09. Slaves Shall Serve
10. As Above So Below
11. At The Left Hand Ov God
12. Summoning Ov The Ancient Gods
13. Christgrinding Avenue
14. Christians To The Lions
15. Sculpting The Throne Ov Seth
16. Decade Ov Therion
17. Chant For Eschaton 2000 E.V.
18. I Got Erection (Bonus Track)
19. Pure Evil & Hate (Bonus Track)

agony&ecstasy
Seit 2005 bei vampster und hauptsächlich für CD Reviews zuständig. Genres: Power, Speed und Thrash Metal, Epic Metal, Death Metal, Heavy Rock, Doom Metal, Black Metal.