NEAL MORSE: Tour zum Album „Life & Times“

NEAL MORSE: Tour zum Album „Life & Times“

NEAL MORSE geht nach seinem letzten Prog Rock-Album „The Similitude Of A Dream„, Liveshows vom „Morsefest 2015“ und mit SPOCK´S BEARD bei der Live-Präsentation von „Snow“ andere Wege. Am 16. Februar 2018 erschien bei Radiant Records über Metal Blade/Sony ein reines Singer/Songwriter-Album. „Life And Times“ gibt es als CD, LP und digital.

NEAL MORSE kommt im Juni auf „Absolutly Solo“ Tour in kleinen Locations

Tourdaten bei vampster : NEAL MORSE

MORSE hofft, dass sich möglichst viele Menschen bei den „Absolutely Solo“-Auftritten in Cafés und kleineren Veranstaltungsorten von seinen Songs berühren lassen. Dabei legt er Wert darauf, dass nur wenige Songs des neuen Albums traurig sind. „Eines der Dinge, die ich in diesem Stadium meines Lebens genieße, ist, dass Musik dich glücklich macht.“

Ein kurzes Hallo gibt es per Video!

Zum ergreifenden Song „He Died At Home“ gibt es bereits ein Video. „Ich hatte für den Mitbewohner eines Freundes gebetet, einen Ex-Soldaten mit persönlichen Problemen. Als wir in Paris auftraten, erhielt ich morgens die Nachricht, dass er gestorben war.“

Zu „He Died At Home“ gibt es ein Video

NEAL MORSE: Video zu „He Died At Home“ bei youtube

Kürzlich hat MORSE ein Video zum Album-Opener „Livin´ Lightly“ veröffentlicht. Es spiegelt die positive Grundstimmung des Musikers wieder, welche sich auf dem Album „Life And Times“ findet. Das sagt MORSE: „Eines der Dinge, die ich in diesem Stadium meines Lebens genieße, ist, dass Musik dich glücklich macht“. Da kann man nur zustimmen!

Video zum Opener von „Life And Times“

NEAL MORSE: Video zu „Livin´ Lightly“ bei youtube

Viele Stücke dieses akustisch orientierten Singer/Songwriter-Albums hat MORSE während der „The Road Called Home“ Tour 2017 geschrieben. Einige sind von den Orten inspiriert, die er gesehen hat, andere von der gemeinsamen Zeit mit seiner Familie. So erzählt er zum Beispiel von seine Eindrücken in Luxemburg: „Es war wirklich schön, aber wenn meine Frau dabei gewesen wäre, hätte es sich wie Urlaub angefühlt. Also habe ich einen Song darüber geschrieben und ihn ihr geschickt.“

CD-Review bei vampster: NEAL MORSE – „Life And Times“

 

Frank Hellweg
Lebensmotto "stay slow", Doomer halt.... Love & Peace geht auch immer, nur ohne Musik geht nichts!