DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit TRIVIUM, THRICE, BETWEEN THE BURIED AND ME

Lassen wir den Pop Rock von REVOLVERHELD (“Neu erzählen”, #2) beiseite, gelingt TRIVIUM mit “In The Court Of The Dragon” der höchste Neueinstieg aus dem Rock- und Metal-Bereich. Dass das zehnte Studioalbum der US-Amerikaner dabei hinter dem Vorgänger “What The Dead Men Say” (2020, #4) zurückbleibt, hat vermutlich zwei Gründe: Zum einen hat man eine enorm veröffentlichungsstarke Woche erwischt und zum anderen fehlen die Vinyl-Verkäufe. Aufgrund überlasteter Presswerke wurde die LP-Ausgabe zum Release gar nicht erst in Auftrag gegeben. Aus ähnlichem Grund landen auch BETWEEN THE BURIED AND ME erst jetzt in den Albumcharts. “Colors II” ist bereits im August digital erschienen, doch erst jetzt folgten die physischen Tonträger. Platz 62 ist für die US-Amerikaner aber immerhin ein beachtlicher Erfolg und bleibt nur wenig hinter dem bisherigen Rekord von “Coma Ecliptic” (2015, #53) zurück.

Allzu viel passiert ansonsten nicht in dieser Chartwoche: Von den Krautrockern FAUST hat es das Boxset “1971-1974 (50 Years Of Faust)” auf Rang 36 geschafft, ansonsten feiern ECLIPSE (“Wired”, #23) und THRICE (“Horizons / East”, #15) gute Platzierungen. Für Letztere ist es auch die höchste Platzierung bislang: Der Vorgänger “Palms” (2018) schaffte es seinerzeit lediglich bis Nummer 38.

Der Ausblick auf kommende Woche

Beschweren können wir uns diese Woche kaum: Neuerscheinungen gibt es im extremen Bereich etwa von AEON und ihrer Death Metal-Scheibe “God Ends Here”, während HIPPOTRAKTOR mit “Meridian” und VILDHJARTA mit “Måsstaden Under Vatten” im progressiven Becken fischen. Mit “Five Legged Dog” interpretieren die MELVINS derweil eine üppige Auswahl ihrer Songs neu. Melodic Death Metal bieten THE AGONIST auf ihrer EP “Days Before The World Wept”, modernen Metalcore mit Horror-Anstrich gibt es von ICE NINE KILLS und “The Silver Scream 2: Welcome To Horrorwood”. Auch neu im Handel: TWELVE FOOT NINJA mit “Vengeance”, HATE mit “Rugia”, GEMINI SYNDROME mit “3rd Degree – The Raising” und ALCATRAZZ mit “V”. TOM MORELLO hat darüber hinaus “The Atlas Underground Fire” herausgebracht und DESTINITY melden sich mit ihrer Comeback-Platte “In Continuum” zurück.

Die Neueinstiege vom 15. Oktober 2021

Top 20
02. REVOLVERHELD: “Neu erzählen”
07. TRIVIUM: “In The Court Of The Dragon
13. VANILLA NINJA: “Encore”
15. THRICE: “Horizons / East”

Top 40
23. ECLIPSE: “Wired”
36. FAUST: “Boxset 1971-1974 (50 Years Of Faust)”

Top 50 und weitere
62. BETWEEN THE BURIED AND ME: “Colors II
74. BEATSTEAKS: “Smack Smash” (WE)

Quelle: mtv.de