BULLET FOR MY VALENTINE: The Poison – Live At Brixton [DVD]

BULLET FOR MY VALENTINE: The Poison – Live At Brixton [DVD]

Eine für Fans wirklich essentielle Anschaffung ist die erste offizielle DVD von BULLET FOR MY VALENTINE. Über Sinn und Unsinn so eines Unterfangens lässt sich nach gerade mal anderthalb Alben eigentlich streiten, bedenkt man allerdings den Status, den die jungen Engländer bereits inne haben -und ich war überrascht wie groß dieser Status bereits ist- dürften alle Bedenken ruckzuck weggewischt sein. Nicht verschweigen sollte man auch, dass sowohl die bisher erschienene „Hand Of Blood EP“ als auch das erste Album „The Poison“ fast durchweg qualitativ hochwertige Kost bieten und BULLET FOR MY VALENTINE trotz der unzähligen jungen, melodischen Death, Thrash oder was-weiss-ich Metal-Bands (soll ich Metalcore sagen?) definitiv ganz vorne mitspielen.

Natürlich erwartet einen auf Grund der wenigen Veröffentlichungen bei „The Poison – Live At Brixton“ kein drei Stunden dauernder Gig, dafür knapp 70 Minuten die wirklich rocken, und ich meine ROCKEN! Die Jungs haben´s im Blut, hämmern ihre Songs ohne Rücksicht auf Verluste und mit Energie getränkt aus der Hüfte, kommen dabei absolut sympathisch rüber und lehren in Sachen schweißtreibender Live Action sicherlich manch alte Hasen das Fürchten. Die Performance ist super, der Sound ist nicht perfekt aber authentisch, das Bild scharf, aber einen eklatanten Mangel gibt´s: Die Kameraführung ist für eine High-End Produktion (und die erwartet man ja doch irgendwie) einfach viel zu schwach! Ich rede hier nicht gerade von Bootleg-Niveau, aber entweder waren außer der üblichen „Totalen“ (aus der teilweise auch völlig sinnfreie Schwenks vorgenommen werden) nur noch drei Kameras übrig, oder die „Kameramänner“ waren stinkbesoffen. Da gibt es teilweise völlig dilettantische Überblendungen, schnelle Wechsel zwischen Nah- und Fernaufnahmen, es fehlen bei den Klampfern die Köpfe aber das Griffbrett sieht man irgendwie auch nicht, dann ist ein halbes Publikum und eine halbe Band zu sehen und so weiter und so fort – äußerst gewöhnungsbedürftig!
Trotzdem macht der Gig Spaß, weil die Band einfach eine ungemeine Spielfreude an den Tag legt und das (verdammt junge!) Publikum auch abgeht wie Schmidts Katze. O.k., die cleanen Gesangspassagen sind, wie bei den Alibi-Sängern in diesem Bereich üblich, nicht immer astrein, das stört aber wirklich kaum und ist mir zehnmal lieber als eine überperfekte Show, wie sie beispielsweise IN FLAMES inzwischen auf´s Parkett legen.

Was die leicht zweischneidige Angelegenheit dann aber endgültig wieder ins rechte Licht rückt, ist das wirklich fette Bonusmaterial, welches ebenfalls nochmals gut 70 Minuten wirklich gelungene Unterhaltung bietet. Da wären zunächst die fünf bisher abgedrehten Videoclips, dann ein knapp viertelstündiges „Behind The Scenes“ in dem man nochmals über das sehr junge Publikum staunen darf, eine gut 30-minütige Dokumentation, in welcher die sehr bodenständigen und immer locker agierenden Bandmitglieder u.a. auch auf dem Download Festival, bei Autogrammstunden oder beim Ausgehen begleitet werden sowie „Bullet TV“, in dem einzelne BULLET FOR MY VALENTINEler selbst hinter der Kamera standen, alles mögliche filmen und ordentlich Blödsinn schwafeln und treiben. Man erlebt die Band sowohl während dem Gig, als auch im Zusatzmaterial jedenfalls hautnah, das geht vielen professionellen DVDs momentan etwas ab.

Wer letztendlich auf Bonusmaterial jeglicher Art pfeift sollte vielleicht vorab irgendwo einen Blick riskieren, ob die gebotene technische Umsetzung für den persönlichen Bedarf ausreichend ist. Wer Bock auf dass Komplettpaket hat und vielleicht auch noch ganz nebenbei Fan von BULLET FOR MY VALENTINE ist…tja, der greife dann mal zu!

Veröffentlichungstermin: 27.10.2006

Spielzeit: 140:00 Min.

Line-Up:
Matthew „Matt“ Tuck – vocals, guitar
Michael „Padge“ Padget – guitar, vocals
Jason „Jay“ James – bass
Michael „Moose“ Thomas – drums
Label: Gun Records

Homepage: http://www.bulletformyvalentine.de

Tracklist:
Gig:
01. Intro
02. Her Voice Resides
03. 4 Words (To Choke Upon)
04. Suffocating Under Words Of Sorrow (What Can I Do)
05. All These Things I Hate (Revolve Around Me)
06. The Poison
07. Spit You Out
08. Cries In Vain
09. Just Another Star
10. Tears Don´t Fall
11. No Control
12. Hand Of Blood
13. The End

Videos:
01. Hand Of Blood
02. 4 Words (To Choke Upon)
03. Suffocating Under Words Of Sorrow (What Can I Do)
04. All These Things I hate (Revolve Around Me)
05. Tears Don´t Fall

Documentaries:
01. Behind The Scenes At Brixton Academy
02. Mullet´s Here
03. Download And Dirty
04. Spit Or Swallow
05. Spot The Gimp
06. Motherland
07. The Bucket

Bullet TV
01. Introduction
02. Backstage Entrance
03. Night Out Part 1
04. Night Out Part 2
05. The Tour Bus Part 1
06. The Tour Bus Part 2
07. Video Shoot Part 1
08. Video Shoot Part 2/The End

Ulle