SAVATAGE: Live In Japan [Re-Release]

"Live In Japan" ist keinen Deut schlechter als "Ghost In The Ruins" – nur völlig anders.

Live In Japan wurde – wie Ghost in The Ruins – 1995 veröffentlicht. Beide Live-Alben unterscheiden sich doch eine ganze Ecke voneinander. Während es sich bei Ghost in The Ruins um eine Compilation von Songs aus verschiedenen Jahren und Städten handelt, welche die härtere Seite der Band zeigt, haben wir es bei Live In Japan mit dem Mitschnitt eines Konzertes der Tour zum Handful Of Rain-Album zu tun. Hier war Alex Skolnick als Gastgitarrist an Bord, der manche Solopassagen etwas anders als die Criss Oliva-Vorgaben interpretiert, was durchaus eine interessante Sache ist.

 

Einen großen Teil der Setlist machen davon abgesehen natürlich Songs vom damals aktuellen Handful Of Rain-Album aus, das erste Album nach dem Tod von Criss Oliva. Highlights sind hier vor allem Chance und Nothing´s Going On. Dazu kommen Highlights wie Edge Of Thorns, Gutter Ballet, Jesus Saves oder das unglaubliche All That I Bleed. Dieser Moment, in dem Zak Stevens zum ersten Mal zum Refrain ansetzt – Gänsehaut! Aufgrund der Tatsache, dass es sich um den Mitschnitt eines Konzertes handelt gibt es natürlich auch etwas mehr Publikumsinteraktion als bei Ghost in The Ruins. Diese Neuauflage enthält mit Damien und Hall Of The Mountain King noch zwei zusätzliche Songs vom selben Konzert, zum ersten Mal auf CD. Warum eigentlich erst jetzt?

 

Da sich die Setlisten beider Live-Alben doch deutlich voneinander unterscheiden lohnt sich für Fans auf jeden Fall der Kauf beider Scheiben, da man zwei wirklich sehr unterschiedliche Versionen von SAVATAGE live bekommt. Und wer dann noch nicht genug hat, der kann immer noch nach dem nicht ganz offiziellen Live Devastation suchen, dass mit einer völlig old schooligen-Setlist eine gute Ergänzung bildet.

Veröffentlichungstermin: 18.11.2011

Spielzeit: 70:04 Min.

Line-Up:

Zak Stevens – vocals
Alex Skolnick – guitars
Johnny Lee Middleton – bass
Jeff Plate – drums
Jon Oliva – vocals, keyboards

Produziert von Paul O´Neill
Label: earMUSIC (Edel)

Homepage: http://www.savatage.com

Mehr im Netz: http://www.myspace.com/savatage

Tracklist:

01. Taunting Cobras
02. Edge of Thorns
03. Chance
04. Nothing´s Going On
05. He Carves His Stone
06. Jesus Saves
07. Watching You Fall
08. Castles Burning
09. All That I Bleed
10. Handful of Rain
11. Sirens
12. Gutter Ballet
13. Damien
14. Hall Of The Mountain King

Total
0
Shares
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner