MÅNEGARM : Månegarm

MÅNEGARM : Månegarm
Auf ihrem achten Album zeigen sich MÅNEGARM noch immer von ihrer Viking Metal-Seite. Schwedische und englische Texte leben in harmonischer Ko-Existenz, für ruhigere Stücke wie Blot liegt die Präferenz allerdings beim Schwedischen, was auch gut so ist, da so das Abdriften ins Kitschige kaum möglich ist.
Ansonsten gibts reichlich Fiedelklänge, stellenweise Frauengesang (etwa im melancholisch-zarten Vigverk – del II oder im vorhin erwähnten Blot), mal Flöten und Melodie. Gleichzeitig zeigen sich MÅNEGARM auch mal von der raueren Seite – wenngleich nicht wie in der Vergangenheit – und so kommen Erinnerungen an verschiedene Truppen auf. Seien es EINHERJER fürs Raue, FINNTROLL fürs Eingängige  (Call of the Runes) oder ELUVEITIE für die Vielfalt: MÅNEGARMs Anhängerschaft muss sich in mehr als einer Schublade zuhause fühlen.
Der große Wurf ist Månegarm zwar nicht, aber MÅNEGARM ist damit dennoch ein solides Album gelungen, das Anhänger eingängiger Viking Metal-Klangvielfalt sicherlich nicht enttäuschen wird. 

Veröffentlichungstermin: 20.11.2015

Spielzeit: 51:47

Line-Up:
Jonas Rune Almquist – Gitarren
Erik Grawsiö – Vocals, Bass
Markus Andé – Gitarren
Jacob Hallegren – Drums

Label: Napalm Records

Homepage: http://www.manegarmsweden.com

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/Manegarmsweden

Tracklist:
1. Blodörn
2. Tagen av daga
3. Odin Owns Ye All   
4. Blot
5. Vigverk – Del II
6. Call of the Runes
7. Kraft
8. Bärsärkarna från svitjod   
9. Nattramn   
10. Allfader

Arlette Huguenin Dumittan
Arlette ist seit 2000 bei vampster und unsere Schweizer Fachfrau für schwarze Musik und vegane Backrezepte. Lieblingsbands: DARKTHRONE, MAYHEM, HAIL OF BULLETS. Genres: Black Metal, Death Metal, Dark Metal/Rock.