LORD BELIAL: The Black Curse

LORD BELIAL umschiffen die Klippen des Kitsch auch auf ihrem achten Album.

Gerade mal ein Jahr her ist die Veröffentlichung von Revelation – The 7th Seal, da stehen die schwedischen Black Metaller LORD BELIAL schon mit ihrem nunmehr achten Album auf der Matte. Klar stellt sich hierbei eine gewisse Routine ein – bahnbrechende Innovation erwartet man irgendwie nicht. Eine Überraschung ist immerhin bei der Produzentenwahl auszumachen – die Ära Andy LaRocque scheint vorüber und The Black Curse wurde von Valle Adzic gemischt. Die Produktion aus den Deadline Studios ist indes kein Griff ins Klo und zeigt LORD BELIAL wiederum von der modern produzierten, glatten Seite, welche bei Schwarzmetall-Puristen so gar nicht ankommt.

Allerdings sind Old School-Fanatiker auch kaum das Zielpublikum von The Black Curse. Trotz einiger unheimlicherer Töne im Opener trumpfen die Schweden schon im folgenden Trumpets of Doom wieder mit schöner Gitarrenarbeit auf, außerdem schaut hier und da ein klimperndes, fast schon süßes Keyboard vorbei. Patzer gibts keine zu vermelden, dafür hymnische Melodiebögen, für die nicht nur der Beginn von Sworn steht, und die eine oder andere Anleihe an DISSECTION, wobei man nicht mehr ganz so offensichtlich vorgeht wie noch bei Revelation – The 7th Seal. So oder so ziehen LORD BELIAL ihr Ding durch und zeigen ihre Facetten von dunkel-rasend bis träumerisch-verspielt. Letzteres offenbart sich nicht nur im Song Inexorable Retribution mit perlend-raffinierten Gitarristenaktionen.

Fazit: LORD BELIAL bieten auch auf ihrem achten Werk Qualitätsarbeit und schaffen es trotz cleaner Gitarren und Tastentönen, die Klippen des Kitsch gewandt zu umschiffen. Wer also auf melodiösen Schwarzmetall mit Schweden-Touch und sauberer Gitarrenarbeit steht, kann bei The Black Curse blind zugreifen!

Veröffentlichungstermin: 26.09.2008

Spielzeit: 52:33 Min.

Line-Up:
Bloodlord: Bass
Sin: Drums
Dark: Gitarren, Vocals
Vassago: Gitarren

Produziert von Valle Adzic
Label: Regain Records

Homepage: http://www.lordbelial.com/

MySpace: http://www.myspace.com/lordbelialband

Tracklist:
1. Pazuzu – Lord of Fevers and Plague
2. Trumpets of Doom
3. Sworn
4. Inexorable Retribution
5. Antichrist Reborn
6. Primordial Incantation
7. Devilish Enlightenment
8. Ascension of Lilith
9. Unorthodox Catharsis
10. Soulgate