SLAYER: Live Undead [EP]

SLAYER: Live Undead [EP]

Recht bald nach dem Release der Haunting the chapel-EP kam mit Live undead eine als Live-Scheibe beworbene EP hinterher, die aber nur drei gut gezockte Live-Songs enthielt (Black magic, Die by the sword und Capter of sin), die mit recht gutem Sound erkennen ließen, welche Power man von einer SLAYER-Show zu erwarten hatte, die damals auf europäischen Bühnen noch nicht zu bewundern waren.

Dazu kamen drei ebenfalls schon bekannte Studiotracks (Haunting the chapel sowie Antichrist und Fight till death vom Debüt), wobei Haunting the chapel nicht so mumpfig rüberkommt wie auf der gleichnamigen EP. Ob neu eingespielt oder nur soundmäßig überarbeitet wurde lässt sich schwer erkennen, ich denke eher letzteres.

Veröffentlicht: Ende 1984

Frank Hellweg
Frank (“WOSFrank”) ist seit 2002 bei vampster und alt genug, um all die spannenden Bands live gesehen zu haben, als die selber noch jung und wild waren! Er kümmert sich um Reviews, News und andere Artikel sowie um interne Hintergrundarbeit. Lieblingsbands: TROUBLE, CANDLEMASS, BLACK SABBATH, SWALLOW THE SUN. Genres: Doom, Stoner, Classic/Retro/Hard Rock, US/Power Metal, Southern/Blues Rock, Psychedelic/Progressive Rock, Singer/Songwriter.