ETERNAL PAIN: In Pain We Trust…Relicts For Revenge

ETERNAL PAIN: In Pain We Trust…Relicts For Revenge

ETERNAL PAIN wurden bereits im Jahre 1996 gegründet und hatten seither mit etlichen Line-Up-Problemen zu kämpfen. Und gerade deshalb wurde die Band bezüglich CD-Veröffentlichungen stets zurückgeworfen. Daher kamen ETERNAL PAIN auf die Idee ihr bisher gesammeltes Material auf einen Silberling zu pressen und unter das bangende Volk zu bringen.

Die Scheibe wurde aufgrund der verschiedenen Besetzungen bzw. Schaffensphasen in zwei Teile aufgesplittet. Auf „Chapter 1 – Relicts“ gibt es Stücke aus den Jahren 1996-1999 zu hören, welche sowohl von der Produktion, als auch vom Songwriting über den Durchschnitt nicht herausragen können. Antiquierter Speed/Thrash Metal der 80er Jahre mit dezenten Death/Black-Einflüssen (vor allem bei den Vocals). Die Arrangements sind einfach gestrickt und stets vorhersehbar. Für die damalige Zeit ist das in Ordnung, jedoch können mich die neun Tracks (inklusive Intro) nicht wirklich vom Hocker hauen.

„Chapter II – Revenge“ beinhaltet Aufnahmen der Bandhistorie von 1999-2002. Hierbei ist zu bemerken, dass ETERNAL PAIN spieltechnisch einige Fortschritte machen konnten und musikalisch eine Ecke härter als auf dem ersten Abschnitt agieren. Stilistisch bewegt man sich in die Death/Thrash-Richtung mit derben Black Metal-lastigen Vocals. Die Kompositionen sind songwriterisch aufgepeppter und es ist eine etwas direktere Linie als bei den alten Songs zu erkennen. Allerdings ist auch „Chapter II – Revenge“ eher Durchschnittskost, da dennoch alles ein wenig zusammengeklaut und im Patchworkverfahren zusammengeflickt wirkt.

Ebenso ist das Timing noch nicht überall im grünen Bereich und „In Pain We Trust…Relicts For Revenge“ ist lediglich für alle Death/Thrash-Freaks der alten Schule oder Komplettisten zu empfehlen.

Für 10.- Euro (inkl. Porto/Verpackung) kann die CD bei folgender Kontaktadresse bestellt werden:

Sven Klaka

Mühlgasse 13a

63654 Büdingen

Veröffentlichung: September 2003

Spielzeit: 63:47 Min.

Line-Up:
Blackskin – Hellthroat

Sven Klaka – Bloodaxe

Sebastian Kipp – Bloodaxe

Bjoern Bossecker – Gravehowls

Glenn Heinrich – Deathbattery

Label: Eigenproduktion

Hompage: http://www.eternalpain.com

Email-Adresse der Band: sven@eternalpain.com

Tracklist:
Chapter I – Relicts

1. Intro

2. The Sky Burns Red

3. Blood & Fire

4. Hail That Day

5. Forward To Obliveon

6. Truth Behind All Lies

7. Mankind´s Worth

8. As The World Ends…

9. Breeze Of Death

Chapter II – Revenge

10. Intro

11. The Nihilist

12. Bloodred Massacre

13. Wrath Of Raging Times

14. Place Of No Return

15. In Pain We Trust

16. Angel In Hell

Psycho