DDP: Tempo Alter!

Der Deutschpunk von DDP klingt schlichter, spartanischer, geradliniger als früher. Die Stimmung ist nicht mehr so wild, bisweilen fast schon an der Grenze zur Resignation, dann wieder subtil lebensfroh.

Schlichter, spartanischer, geradliniger – so klingen DDP anno 2012. Die Stimmung ist nicht mehr so wild, bisweilen fast schon an der Grenze zur Resignation, dann wieder subtil lebensfroh. Statt ungebändigter Hektik dominieren paradoxerweise Midtempo-Songs das Geschehen auf Tempo Alter!. Poppige Belanglosigkeit sucht man freilich immer noch vergeblich. Die Musik hat etwas Direktes, die Texte wirken anfangs gerne mal skurill, doch ehe man es sich versieht, gehen sie einem näher, als es einem vielleicht lieb ist.

Die Musik schleicht sich gerne von hinten an. Einzelne Fragmente wirken eher übersichtlich und harmlos, doch im Gesamtbild ergeben sich einige eindringliche Momente. Einer der Höhepunkte der CD ist hier Schwarze Rose, ein melancholisches, aber doch lebhaftes Punkrequiem. Und dann sind da noch Textfetzen wie Paul ist tot, jeder tut halt, was er kann. oder Ich hätte dich so gern mal kennengelernt. Da bekommt man keine vorgefertigte Meinung aufgetischt, sondern erhält die Möglichkeit, sich mit Hilfe der eigenen Fantasie die ganze Geschichte zusammenzusetzen. An dieser Stelle will ich mich gar nicht zu sehr darüber beschweren, dass der Spaß nach einer halben Stunde bereits zu Ende ist. Der Großteil der Stücke weiß zu überzeugen – und da die Musik auch nach mehrmaligem Hören nichts von ihrem Reiz verliert, ist das vermutlich besser so, als wenn jetzt noch drei, vier halbgare Tralala-Songs den Fluss stören würden. Ganz in diesem Sinne will ich an dieser Stelle auch nicht weiter auf Details (TERRORGRUPPE-Einflüsse bei Sterbend diskutieren, ähem) eingehen. DDP sind mit diesem Album sicher ein Stück eindringlicher und intensiver geworden und haben neue Worte gefunden in einem Bereich, wo eigentlich schon alles gesagt schien.

Veröffentlichungstermin: 31.08.2012

Spielzeit: 30:11 Min.

Line-Up:
Mathias Schwickert: Gesang, Gitarre
Thorsten Voigt: Gitarre, Gesang
Marco Buchner: Bass, Gesang
Carsten Schmidt: Schlagzeug, Gesang

Produziert von DDP
Label: Dritte Wahl Records

Homepage: http://www.derdickepolizist.de

Mehr im Netz: http://www.facebook.com/derdickepolizist

Tracklist:
1. Zeit ist Tempo
2. Sterbend diskutieren
3. Auf und ab
4. Mittelmeer
5. Geschichte
6. Hab ich Dich Has(s)t du mich
7. Kennengelernt
8. Schwarze Rose
9. Paul