cripper follow me kill CD cover

CRIPPER: Follow Me: Kill!

Überzeugend: CRIPPER emanzipieren sich gekonnt vom reinen Thrash

Manche Bands laufen trotz durchgehend guter Kritiken, sowohl für Alben als auch Live Performance, ein Stück weit unter dem Radar. Das gilt auch für die Hannoveraner Thrash Metal-Band CRIPPER, die zwar durchgehend Lob einheimsen, den Durchbruch aber noch nicht so richtig geschafft haben.

Schauen wir mal, ob “Follow Me: Kill!” das Potential hat, daran etwas zu ändern. Erstmal muss ich feststellen, dass sich CRIPPER auf ihrem fünften Album nicht mehr einfach nur auf Thrash festnageln lassen.

Songs wie der Opener “Pressure”, “Mother”, das rasante “Shoot Or Get Shoot”, “Pretty Young Thing” oder der garstige Rausschmeisser “Menetekel” sind rabiate Thrash-Abrissbirnen, die irgendwo zwischen alter Schule und auch mal etwas Neo Thrash liegen. Dazu kommt eine Death Thrash-Walze wie “Bleeding Red” und die mörderische Mid Tempo Groove-Maschine “Into The Fire” – mein persönliches Highlight, nicht umsonst hat die Band zu dem Song ein Video gedreht.

Dann ist da aber auch ein Song wie “World Coming Down”, der langsam und düster daher kommt und einem unter die Haut geht oder “Running High” bei dem Britta Görtz auch etwas Klargesang einstreut. Es sind besonders diese drei langen Songs – der dritte im Bunde ist “Comatose” – die von der klassischen Thrash-Formel abweichen und dem Album das gewisse Etwas verleihen.

CRIPPER schaffen es, das Album trotz fast einer Stunde Spielzeit spannend und kurzweilig zu halten, indem sie nie einen Song einfach in einem Tempo durchprügeln, sondern jedes Stück abwechslungsreich gestalten. Das alles macht “Follow Me: Kill!” zu einem rundum gelungen Album, das zwar immer noch vor allem Thrasher ansprechen dürfte, die Fühler aber gekonnt über die Genregrenzen hinaus ausstreckt. Somit sollte jeder, der sich für härteren, düsteren Metal begeistern kann, hier mal reinhören.

VÖ: 15.09.2017

Spielzeit: 56:37

Line Up:
Britta Görtz – vocals
Christian Bröhenhorst – guitars
Jonathan Stenger – guitars
Lommer – bass
Dennis Weber – drums

Label: Metalblade Records

Bandhomepage: www.cripper.de

Mehr im Netz:
www.facebook.com/Cripper.Official/
cripper.bandcamp.com

Tracklist CRIPPER „Follow Me: Kill!“

1. Pressure bei metalblade.com
2. Into The Fire – Video bei YouTube
3. World Coming Down (limited Digipak CD only)
4. Mother
5. Shoot or Get Shot
6. Bleeding Red
7. Comatose
8. Pretty Young Thing
9. Running High
10. Menetekel