CANTUS LEVITAS: Auf Grund [Eigenproduktion]

CANTUS LEVITAS: Auf Grund [Eigenproduktion]

Der originellste Ansatz ist es nicht, klassischen Mittelalter Rock mit der Abenteuerlust des Seemannslebens zu verknüpfen. Umgesetzt haben CANTUS LEVITAS das Konzept auf ihrem ersten Full Length-Album „Auf Grund“ dafür anstandslos, was beim Artwork und der stimmigen Aufmachung des Booklets beginnt und im musikalischen Gewand konsequent zu Ende gedacht wird.

Schon der Beginn von „Stille Nebel“ entführt uns mit seinen Akkordeonklängen in die salzigen Wogen, wo die Sackpfeifen uns mit dem Westwind davontragen. Bislang unbekannte Facetten entdecken wir auf unserer Reise nicht wirklich, handwerklich sind Stücke wie „Narben“, das eindringliche „Brot & Spiele“ oder „Karges Land“ mit seinem tanzbaren Refrain dafür durchweg gute Genrekost.

CANTUS LEVITAS punkten vor allem, wenn sie zeitweise das Tempo reduzieren

Obwohl CANTUS LEVITAS zumeist Sackpfeifen, Violine und Cister in den Vordergrund rücken, finden wir bratende Gitarren an allen Ecken und Enden. „Auf Grund“ erinnert uns daher immer wieder an ältere IN EXTREMO („Altas Undas“), die mit SALTATIO MORTIS ein uneheliches Kind gezeugt haben. Deren Handschrift finden wir in den massiven Dudelsackwänden sowie dem ausdrucksstarken Gesang von Sänger Marcel Knaus, der durchaus interessante und lesenswerte Texte rezitiert.

Arrangiert sind die teils mehrstimmigen Melodien wie in „Aus dem Leben“ meist schlüssig, wobei wir uns angesichts der üppigen Gesamtspielzeit von rund 55 Minuten an mancher Stelle etwas strafferes Songwriting gewünscht hätten. Zwar können CANTUS LEVITAS immer dann punkten, wenn sie wie in „Flut“ oder dem tollen „Windkreis“ zeitweise das Tempo reduzieren. Ab und an drehen sich die Spielmänner aber noch ein- bis zweimal zu oft im Kreis, anstatt den nahen Hafen anzusteuern. Da ansonsten der Kurs stimmt, müssen wir deshalb aber kein Fass aufmachen – eine Flasche Rum reicht uns abenteuerlustigen Seemännern auf der Suche nach fernen Ufern vollkommen.

Veröffentlichungstermin: 27.7.2019

Spielzeit: 55:32

Line-Up:

Marcel Knaus – Vocals
Tobias Bachmann – Guitar, Cister
Matthias Kilian – Bagpipes
Sven Michels – Bagpipes
Christiane Schnatterbeck – Violine
Bastian Bogner – Bass
Philipp Vormittag – Drums, Percussion, Accordion, Guitar, Backing Vocals

Produziert von Christoph Brandes

Label: Eigenproduktion

Homepage: http://cantuslevitas.de
Facebook: https://www.facebook.com/CantusLevitas/

CANTUS LEVITAS “Auf Grund” Tracklist

1. Stille Nebel
2. Narben
3. Sieben Meere
4. Flut
5. Aus dem Leben
6. Al Ardu Alqahila
7. Karges Land (Video bei YouTube)
8. Altas Undas
9. In die Flammen
10. Brot & Spiele
11. Windkreis (Video bei YouTube)
12. Ferne Ufer (Video bei YouTube)
13. Dein Wille

Florian Schaffer
Genres: Black Metal, Death Metal, Melodic Death Metal, Metalcore, Post Metal, Progressive, Rock, Thrash Metal.