DRAGONFORCE: In The Line Of Fire [DVD/CD]

DRAGONFORCE: In The Line Of Fire [DVD/CD]

Also bisher hatte ich es ja nicht so mit DRAGONFORCE… Klar, fantastische Musiker, aber Happy Metal doppelt so schnell gespielt, fröhlicher Power- und im wörtlichen Sinne Speed-Metal, nee echt nicht. Nun denn, wenn die flitzefingerigen Engländer nach gut 16 Jahren ihre erste Live-DVD (bzw. Bluray) herausbringen, dann sollte man ihnen eine Chance geben – die sie auch ohne Zweifel nutzen.

Aufgenommen wurde die Show auf dem LOUD PARK FESTIVAL am 18. Oktober 2014 in der Saitama Super Arena in Tokyo, ein Heimspiel in London wäre sicher auch ganz nett gewesen. Aber Livealben- und Videos aus Japan haben ja eine lange Geschichte mit zahllosen Liveklassikern der Hard`n´Heavy-Geschichte, warum also nicht. Statt einem klassischen Best Of-Programm wird fleißig das aktuelle Album Maximum Overload präsentiert. Aber auch Highlights aus den älteren Alben gibt es genug, wie den energischen Opener Fury Of The Storm, Cry Thunder und Through The Fire And Flames. Und siehe da, ratzfatz hat mich die Band doch um die flinken Finger gewickelt. Ok, wirklich griffige Songs finde ich immer noch nicht, dazu steht die Geschwindigkeit und Fingerfertigkeit der Musiker zu weit vorne, aber was die Herren da abziehen ist und bleibt sehenswert. Die Songs machen Spaß, den Musikern auf die Finger zu schauen natürlich auch, teils perfekt an den Instrumenten platzierte Minikameras machen es möglich. Die ganze Kameraführung ist gut, weiß die wichtigen Momente der einzelnen Musiker passend einzufangen, lässt aber auch genug Raum für die Liveaction der Band als Ganzes, da hat Gitarrist/Bandkopf Herman Li beim Bearbeiten gute Arbeit geleistet. Auch Marc Hudson überzeugt, gefällt mir klanglich durchaus besser als Ur-Sänger ZP Theart, den er 2011 ersetzte. Da wirken auch die gespielten ganz frühen Songs eine Ecke kraftvoller, die Neugier auf mindestens das aktuelle Album ist definitiv geweckt! Das Publikum freut sich natürlich über die zahlreichen Ansagen in Japanisch, klar bleiben Songs wie Seasons oder Cry Thunder Happy Metal, natürlich rattern Tomorrow´s Kings und Co fast spurlos an einem vorbei, aber natürlich bleibt unerwartet oft ein Wow bei den Songs zurück. Bei echten Fans sicher durchgehend, und bei der feurigen Version von JOHNNY CASH´s Ring Of Fire geht auch das Publikum voll ab.

Nun haben die üblichen Bonusaufnahmen Backstage, on the Road und sonstwo meist das Pech, dass man sie oft nur einmal anschaut und danach nur noch das Konzert im Vordergrund steht. Das sehen DRAGONFORCE nicht ein, sie haben diese Szenen, unterhaltsam wie die Show selbst, immer nach 2-3 Songs eingepflegt. So sieht man die Musiker auf dem Trip nach Japan und unterwegs in Tokio, aber auch in heimischer Umgebung, um die Menschen hinter Instrumenten und Mikro näher zu bringen. So gibt es u.a. Gee in seiner alten Musikschule, Frédéric im Wald, Sam mit seiner Flippersammlung, Vadim im eigenen Studio oder Sänger Marc Hudson allein zuhause oder beim Shoppen im CD-Laden. Das stört natürlich den Fluss des Live-Konzertes, aber was soll´s, wie sitzen zuhause vor dem Fernseher und nicht in der Festival-Area. Und die Videos zu verpassen wäre definitiv schade. Ein Klick im Menü, ob diese Sequenzen eingebunden werden sollen oder nicht, das wäre heute aber sicher kein Problem gewesen. Egal, auch so macht der In The Line Of Fire-Mitschnitt Spaß, sympathisch auch, dass die Herren  ihre Band nicht nur auf ihre Klasse als Musiker reduzieren lassen wollen, sondern eben auch die Menschen unter dem Banner DRAGONFORCE zeigen! Und das klappt nun mal meistens nicht, wenn man sowas im Extras-Teil versteckt. Aber: zum Abschluss hätte ich mir eher zusammenhängend drei Livesongs gewünscht, um nochmal Atmosphäre aufzubauen. Zum Ende hin drei Einspieler und halt noch einen Livesong nachgeschoben, spätestens hier bremst man die DVD doch arg aus, was so überhaupt nicht passt zum Highspeedsound von DRAGONFORCE. Unterhaltsam sind auch die doch noch ins Extra´s-Material gepackten Videos, wo ist denn nun das berühmte Cat Cafe, und was ist Sushi? Die Engländer machen sich gern mal zum Clown, das ist sympathisch, schaut man gern mal wieder an.

Wer die Band kennt und mag, der hat eh einen Pflichtkauf und wird seinen Spaß haben mit der sympathischen Band, ihrer unterhaltsamen Show, den starken Songs und den kleinen Filmchen, die man gerne mitnimmt. In The Line Of Fire gibt es auch als Version inclusive CD zur Show, die auch noch den Song Defenders enthält, bei fast gleichem Preis. Da greift man natürlich zur Version mit CD! Und ich werde mich dann mal mit den letzten Alben von DRAGONFORCE beschäftigen, mit dieser DVD haben mich die Engländer echt neugierig gemacht, was ich denn so verpasst habe.

Veröffentlichungstermin: 10.07.2015

Spielzeit: ca. 100 Min.

Line-Up:
Marc Hudson – Vocals
Hermann Li – Guitars, Backing Vocals
Sam Totman – Guitars, Backing Vocals
Frédéric Leclercq – Bass, Backing Vocals
Vadim Pruzhanov – Keyboards, Backing Vocals
Gee Anzalone – Drums

Produziert von Herman Li

Label: Ear Music

Homepage: http://www.dragonforce.com

Mehr im Netz: http://www.facebook.com/dragonforce

Tracklist:
1. Fury Of The Storm
2. Three Hammers
3. Tokyo Party*
4. Black Winter Night
5. Seasons
6. Sam Off Tour*
7. Fred – Life in France*
8. Tomorrow´s Kings
9. Symphony Of The Night
10. Gee´s Drums Journey*
11. Japan Show Day*
12. Cry Thunder
13. Behind The World Tour Part 1*
14. Marc´s Inspirations*
15. Behind The World Tour Part 2*
16. Ring Of Fire
17. Through The Fire And Flames
18. The Crew*
19. Vadim Back Home*
20. Herman´s Time Off*
21. Valley Of The Damned
* Videos: On Tour, Backstage, Offroad usw.

Extras:
Marc´s Tokyo Adventure
Fred Loves Japan
The Right Mix (Blu-ray Only)

CD:
1. Fury Of The Storm
2. Three Hammers
3. Black Winter Night
4. Seasons
5. Tomorrow´s Kings
6. Symphony Of The Night
7. Cry Thunder
8. Ring Of Fire
9. Through The Fire And Flames
10. Valley Of The Damned
11. Defenders (CD Bonus Track)

Teilen macht Freude:

Frank Hellweg
Lebensmotto "stay slow", Doomer halt.... Love & Peace geht auch immer, nur ohne Musik geht nichts!