PAUL GILBERT: Paul The Young Dude / The Best Of Paul Gilbert

PAUL GILBERT: Paul The Young Dude / The Best Of Paul Gilbert

Mann, wie viele Alben gibt es eigentlich schon von und mit PAUL GILBERT, dem ehemaligen MR.BIG- und “Zum-Glück-immer-noch”-RACER X-Gitarristen? Kaum ein Vierteljahr in dem nicht ein neues Album des Ausnahmesaitenzerrers auf meinem Schreibtisch landet. Das aktuelle Werk heißt “Paul The Young Dude” und ist ein 17-Song-Album (64:28 Min.) mit den “favorite songs and guitar instrumentals from my solo CDs” sowie fünf bisher unveröffentlichten Stücken. Und dieses Album zeigt deutlich, wie wandelbar Mr. Gilbert zu agieren in der Lage ist. Mal klingt er nach/wie LENNY KRAVITZ („Down To Mexico“), mal nach den BEATLES („Kate Is A Star“), mal nach CHEAP TRICK („I’m Not Afraid Of The Police“ – eines der neuen Songs), mal klassisch („G.V.R.O.“, „Gilberto Concerto“), mal rotz-rockig im Stile von ANDREW WK („I Like Rock“) und mal locker-flockig („Girl Who Can Read Your Mind“). Hier zelebriert er dreckigen Bluesrock („Girls Watching“), während er anderer Stelle den Griffbrettonanierer raushängen („Karn Evil # 9“, „The Second Loudest Guitar In The World“) lässt. Es dürfte also für jeden, der auf handgemachte und abwechslungsreiche Rockmusik steht, etwas dabei sein und wer noch kein PAUL GILBERT-Album in seinem CD-Regal stehen hat, könnte mit “Paul The Young Dude” durchaus einen gelungenen Start hinlegen. Dem eigentlichen Album liegt auch noch die „Gilbert Hotel“-Scheiblette (zehn Songs, 29:14 Min.) bei. Hier geht’s wirklich hörbar lustig und nur mit der akustischen Klampfe bewaffnet zu! Und wer einen MR.BIG-Song wie „To Be With You“ mag, dürfte mit diesen Songs auch keine Probleme haben. Neben Instrumentals wie „Escalator Music“, zwei umarrangierten Bach-Traditionals, einem GENESIS-Cover („The Lamb Lies Down On Broadway“) geht es sehr beatlig, sehr BEACH BOYS-mäßig und überhaupt sehr entspannt zu. Nettes Album und eine gute Idee, diese Scheibe der o.g. Best of-Scheibe kostenlos beizulegen. Bleibt nur zu hoffen, dass die Händler nicht wieder den Preis einer vollwertigen Doppel-CD abkassieren wollen (nur ein kleiner Tipp bei bestehendem Intersse : „Amazon“ verlangt z.B. faire 15,99 Euro für dieses Album! Also lasst Euch nicht abzocken…)!

Spielzeit: 64:28 / 29:14 Min.

Line-Up:
Paul Gilbert – Vocals, Acoustic Guitar, Bass, Brushes, Bongos and other Things

Produziert von Paul Gilbert
Label: Mascot Records / Zomba

Homepage: http://www.paulgilbert.com

Tracklist:
Paul The Young Dude

1.I´m Not Afraid Of The Police

2.I Feel The Earth Move

3.My Religion

4.Down To Mexico

5.Superloud

6.Individually Twisted

7.Kate Is A Star

8.GVRO

9.I Like Rock

10.Let He Computer Decide

11.Girl Crazy

12.Girls Who Can Read Your Mind

13.Girls Watching

14.Million Dollar Smile

15.Karn Evil No 9

16.Gilberto Concerto

17.The Second Loudest Guitar In The World

Gilbert Hotel :

1.Three Times Rana

2.Black Rain Cloud

3.Escalator Music

4.Lay Of The Morphine

5.N.F.R.O.

6.Older Guy

7.The Lamb Lies Down On Brodway

8.Time To Let You Go

9.W.T.R.O.

10.Universal

Teilen macht Freude: