HEAVEN SHALL BURN: neuer Videoclip online

HEAVEN SHALL BURN: neuer Videoclip online

HEAVEN SHALL BURNs neuen Videoclip zum Song Endzeit kann man sich hier ansehen: Videoclip Endzeit von HEAVEN SHALL BURN bei MySpace

Während des Drehs in Leipzig interessierte sich auch die Polizei für die Band – Gitarrist Maik Weichert erzählt: 

Bei den Dreharbeiten zu unserem Video zu „Endzeit“ sind Marcus und ich unter anderem auch als Servicetechniker verkleidet in der Leipziger Innenstadt unterwegs gewesen und haben Kameras in Einkaufstraßen sowie an anderen belebten Plätzen installiert. Es waren natürlich nur Kameraattrappen, aber die sahen schon verdammt echt aus.

Als wir gerade die Überwachung der örtlichen Filiale eines allseits bekannten Schnellrestaurants vorbereiteten, traten drei grüne Männchen und ein grünes Weibchen an uns heran und erkundigten sich nach der Sachlage – besorgte Bürger hätten angerufen und erzählt, dass hier etwas verdächtiges im Gange sei, schilderten sie uns ihren Einsatzbefehl. Darauf fragte ich, ob sie sicher wären, dass die „besorgten Bürger“ uns gemeint haben!? Schließlich laufen hier in Leipzig in der Fußgängerzone einige komische Gestalten rum! Diese Einschätzung fand ein Viertel der Einsatzkräfte witzig, ein anderes Viertel war angepisst und die restlichen zwei Viertel hatten den Joke, glaube ich, nicht verstanden.

Daraufhin wurden unsere Freunde und Helfer etwas ungehaltener und stellten uns tatsächlich einen längeren Aufenthalt bei schlechtem Automatenkaffe und Neonbeleuchtung auf dem Revier in Aussicht.  Es gab jetzt nur zwei Möglichkeiten: Wir hätten uns den Weg freischießen können, entschieden uns dann aber doch dafür, die Situation mit Hilfe des Presseausweises unseres Kameramannes aufzuklären. Nach einiger Zeit und Rücksprache per Funk mit ihrem Oberförster ließen sie uns wieder laufen.

Das ganze wurde natürlich mit versteckter Kamera gefilmt und wird in unserem Privatarchiv ein Quell ewiger Freude sein, ich fürchte leider, dass wir jedoch keine offizielle Freigabe für dieses Video bekommen. So bleibt nur zu sagen: Wieder einmal beinnahe im Knast gelandet – aber was tut man nicht alles für den Metal!

 

andrea
Kümmere mich seit 1999 um Reviews, Interviews und den größten Teil der *Verwaltung*, Telefon-Dienst, Beschwerdestelle, Versandabteilung, Ansprechpartner für alles, Redaktionskonferenz-Köchin...