ANTHRAX rechtfertigen sich

ANTHRAX rechtfertigen sich

Der Name ANTHRAX ist derzeit in Amerika leider in aller Munde. Wegen den Milzbrandvorfällen sahen sich die Musiker gezwungen, nach über 20 Jahren Bandgeschehen nochmal ihren Namen zu erklären. Was John, Scott, Charlie und Frank zu berichten hatten, lest hier:

»Angesichts der aktuellen Geschehnisse sollten wir uns vielleicht in Basket Full Of Puppies umbenennen. In den 20 Jahren unseres Bestehens haben wir nie daran gedacht, dass man unseren Namen tatsächlich einmal im wahrsten Sinne des Wortes verstehen würde. Als wir in der Schule im Biounterricht etwas über Anthrax hörten, klang das Wort für uns nach Metal. Alle in unserer Nachbarschaft hatten Bands mit „-er“-Namen wie Ripper, Deceiver oder Killers – wir wollten einfach etwas anderes. Anthrax klang cool, aggressiv, und niemand wusste, was sich dahinter verbarg. Bis vor ein paar Jahren dachten sogar viele Leute, wir hätten den Begriff erfunden. Der Albumtitel „Spreading The Disease“ spielte natürlich ein wenig mit der ursprünglichen Bedeutung des Wortes. Vor den Terroranschlägen waren die einzigen angsteinflößenden Dinge, die man mit uns verband, unsere schlechten Frisuren in den Achtzigern und das „Fistful Of Metal“-Cover. Die meisten Menschen assoziierten Anthrax mit der Band, nicht der Krankheit. Nun steht der Begriff allerdings für Angst, Paranoia und Tod. Es ist seltsam, mit Sachen in Verbindung gebracht zu werden, für die wir nicht stehen. Aber wir wollen unseren Bandnamen nicht ändern, da wir hoffen, dass es keine weiteren Vorfälle geben wird. Wir hoffen und beten, dass das Problem sich still und leise verflüchtigt und wir alle zusammen alt und fett werden können.«