ALESTORM: Video zu “Shit Boats (No Fans)” vom neuen Album “Curse of the Crystal Coconut”

ALESTORM haben ein neues Video zum Song “Shit Boats (No Fans)” bei Youtube veröffentlicht.

ALESTORM über “Shit Boats (No Fans)”:
“Oh wow, jeder weiß, dass kurze Lieder die besten Lieder sind, also mussten wir natürlich ein Musikvideo für das kürzeste Lied auf unserem Album drehen. Diese Animation wurde von den netten Leuten an der RMIT-Universität in Melbourne zusammengestellt, und sie enthält alle klassischen Elemente eines ALESTORM-Videos: Magische Girl-Transformationen, riesige ungarische Männer, die Scheißhaufen auf Ihren Garten fallen lassen, Gummienten und grob gezeichnete Cartoon-Penisse. Viel Spaß!”

Zuvor hatten sie die vierte Single ihres neuen Albums “Curse of the Crystal Coconut” veröffentlicht und ein Video zu “Pirate Metal Drinking Crew” bei YouTube geteilt.

Schon seit Anfang April kann man sich das Musikvideo zu “Treasure Chest Party Quest” via YouTube ansehen, Ende des Monats folgte ein Clip zu “Tortuga” und im Mai das Video zu “Fannybaws”.

Die Platte ist am 29. Mai 2020 via Napalm Records erschienen.

Aufgenommen haben ALESTORM den Nachfolger des 2017er Albums “No Grave But The Sea” im Krabi Road Studio in Thailand. Für die Aufnahmen der 13 neuen Songs hatten ALESTORM das Studio für drei Wochen gebucht. Auf Curse Of The Crystal Coconut” sind zudem einige Gastmusiker zu hören. So hat Ally Storch (SUBWAY TO SALLY) alle Geigen-Parts der Platte eingespielt. In “Chomp Chomp” ist darüber hinaus FINNTROLL-Sänger Vreth mit von der Partie.

ALESTORM “Curse of the Crystal Coconut” Tracklist

  1. Treasure Chest Party Quest (Video bei YouTube)
  2. Fannybaws (Video bei YouTube)
  3. Chomp Chomp
  4. Tortuga (Video bei YouTube)
  5. Zombies Ate My Pirate Ship
  6. Call of the Waves
  7. Pirate’s Scorn
  8. Shit Boat (No Fans) (Video bei YouTube)
  9. Pirate Metal Drinking Crew (Video bei YouTube)
  10. Wooden Leg Pt. 2 (The Woodening)
  11. Henry Martin