WHITECHAPEL: Live In The Valley

WHITECHAPEL sagen auf Wiedersehen: Das Ende des Albumzyklus um “The Valley” (2019) und “Kin” (2021) feiert die Progressive Deathcore-Band mit einem authentischen und unverfälschten Live-Dokument.

Auch WHITECHAPEL sind die eigenen Traditionen heilig: Jedes Jahr spielt die Deathcore-Band kurz vor Weihnachten ein Benefizkonzert in ihrer Heimatstadt Knoxville. Dass nun auch wir am anderen Ende des Globus daran teilhaben dürfen, hat einen besonderen Grund: „Live In The Valley“ soll einen Schlussstrich unter den aktuellen Albumzyklus ziehen. Folglich stehen die beiden thematisch zusammenhängenden Platten „The Valley“ (2019) sowie „Kin“ (2021) im Fokus des 60-minütigen Sets, dem die US-Amerikaner mit „This Is Exile“ und „The Saw Is The Law“ zwei Klassiker als Bonus-Dreingabe spendiert haben.

Ein kleines Präsent zu den Feiertagen? Sicherlich möglich, doch in jedem Fall willkommen, denn zuvor lassen es WHITECHAPEL für ihre Verhältnisse ruhiger angehen als gewohnt. „Anticure“, „Orphan“ und „Hickory Creek“ setzen vorwiegend auf gemächliches Tempo und Klargesang, den Phil Bozeman im Live-Format im Allgemeinen ähnlich souverän darbietet wie sein charakteristisches Growling. Es ist nicht das einzige Markenzeichen der Formation, das vom transparenten Mix profitiert: Auch die drei Gitarren sind in Songs à la „Doom Woods“ oder „I Will Find You“ differenziert auszumachen.

WHITECHAPEL zeigen sich authentisch und unverfälscht

Gleichzeitig ist „Live In The Valley“ kein überproduzierter Mitschnitt aus der Konserve: Weder künstlich aufgeblasen noch von allen natürlichen Kanten befreit, zeigen sich WHITECHAPEL authentisch und unverfälscht. Dass mancherorts die Fade-Outs zwischen den Stücken zu aggressiv gesetzt sind, ist gerade deshalb etwas ärgerlich, da wir so kurzzeitig aus der Immersion gerissen werden.

Schlussendlich ist dieser Umstand jedoch eine Kleinigkeit, welche einem gelungenen – wenngleich nicht essentiellen – Konzert-Album keine größeren Mengen Sand ins Getriebe wirft. Daher dürfen wir uns am Ende des Tages nahezu uneingeschränkt freuen, dass uns das Quintett mit etwas Verzögerung doch an der siebten Auflage ihrer alljährlichen Benefizshow teilhaben lässt. Schließlich markiert „Live In The Valley“ nicht nur das Ende einer Ära, sondern ist gleichzeitig Dokument einer lang gepflegten Tradition – und damit selbst einer Band wie WHITECHAPEL in gewisser Weise heilig.

Veröffentlichungstermin: 26.01.2024

Spielzeit: 59:33

Line-Up

Phil Bozeman – Vocals
Ben Savage – Gitarre
Alex Wade – Gitarre
Zach Householder – Gitarre
Gabe Crisp – Bass

Produziert von Zach Householder

Label: Metal Blade

Homepage: https://whitechapelband.com/
Facebook: https://www.facebook.com/whitechapelmetal

WHITECHAPEL “Live In The Valley” Tracklist

01. When a Demon Defiles a Witch
02. Forgiveness Is Weakness
03. Brimstone
04. Hickory Creek
05. Black Bear
06. Doom Woods
07. I Will Find You
08. A Bloodsoaked Symphony
09. Anticure
10. Lost Boy (Video bei YouTube)
11. Orphan
12. This Is Exile (Video bei YouTube)
13. The Saw Is the Law

Total
0
Shares
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner