ON THORNS I LAY: Egocentric

ON THORNS I LAY: Egocentric

Die Geschichte von ON THORNS I LAY beginnt im Jahre 1992, als sie sich unter dem Namen PHLEBOTOMY in Griechenland formierten. Mittlerweile bieten sie auf „Egocentric“ Gothic Metal-Klänge mit Alternative-Einsprengseln. So kommen zeitweise Erinnerungen an neuere ANATHEMA-Alben oder DREADFUL SHADOWS-Werke auf. Allerdings geht es bei ON THORNS I LAY irgendwie nicht genauso melancholisch zu und her wie bei den genannten Bands. Dies liegt vor allem an den Alternative-lastigen Passagen, die etwas nach Bands wie FOUR STAR MARY oder OLEANDER klingen. So vermisst man auf „Egocentric“ schliesslich eine wirklich mitreissende Atmosphäre.

Als erster Anspieltip sei „Poster on a Wall erwähnt“, da ON THORNS I LAY in diesem Song noch am ehesten eine beklemmende Stimmung hervorbringen, ausserdem fallen Gesangszeilen wie „Should I fuck her while I’m still insane“ auf und der Wechsel zwischen cleanen und verzerrteren Gitarrenparts macht diesen Song speziell. Wahrlich bizarr ist schliesslich das Hörerlebnis bei „Lack in Resorts“: nach ca. 55 Sekunden gleichen die Riffstrukturen frappant jenen von „We’ve got it goin‘ on“ (den Namen der Band nenne ich hier nicht, sie ist schlicht und einfach zu untrue — nur soviel: Sie wird am Radio tagsüber oft gespielt und die kreischenden Fans sind noch in der Pubertät begriffen). Als weiterer Anspieltip auf „Egocentric“ dürfte noch das ruhige „Quotation for Listening“ genannt werden.

Insgesamt hinterlässt „Egocentric“ jedoch leider einen etwas faden Eindruck, da ON THORNS I LAY trotz gutem Handwerk und einigen Effekten einfach nicht durchgehend die nötige düstere Atmosphäre rüberbringen.

VÖ: 05.12.2003

Spielzeit: 49:44 Min.

Line-Up:
Chris: Gitarren

Stefanos: Bass

Minas: Gitarren, Gesang

Fotis: Drums

Produziert von Fredrik Nordstrom (in den Fredman Studios)
Label: Black Lotus Records

Homepage: http://www.onthornsilay.com

Email: info@onthornsilay.com

Tracklist:
1. Life can be

2. Poster on a Wall

3. Afraid to Believe

4. Unsung Songs

5. Lack in Resorts

6. Gallant Nights

7. When I’m Gone

8. Rampant of K-ism

9. Dawn of Loss

10. Quotation for Listening

Arlette Huguenin Dumittan
Arlette ist seit 2000 bei vampster und unsere Schweizer Fachfrau für schwarze Musik und vegane Backrezepte. Lieblingsbands: DARKTHRONE, MAYHEM, HAIL OF BULLETS. Genres: Black Metal, Death Metal, Dark Metal/Rock.