NOCTE OBDUCTA: Nektar Teil 2: Seen, Flüsse, Tagebücher

Der wunderbare zweite Teil des Schwarzmetall-Nektars ist endlich da…

Ein knappes Jahr nach dem überragenden Nektar Teil 1 – Zwölf Monde, eine Hand voll Träume folgt nun das zweite Kapitel des NOCTE OBDUCTA-Meisterwerkes. Aufgenommen wurden beide Teile zur gleichen Zeit und nicht nur das lässt das Opus Nektar wie aus einem Guss erscheinen. Bereits die ersten, zarten Klänge ziehen den Hörer in ihren Bann und lassen nicht mehr los, bis die letzten Züge von Atme verklungen sind. Und immer wieder beschleicht einen ein Gefühl der Unheimlichkeit, wenn man bedenkt, wie leichtfüßig NOCTE OBDUCTA sich in ihrer ganz persönlichen Schwarzmetall-Welt bewegen.

Einen Anspieltipp aus der erschaffenen Song-Einheit herauszureißen, wäre fast ein Akt der Grausamkeit. Alles in diesem Nektar ist genau ausbalanciert und lebt in Harmonie. Herbe, hasserfüllte Schwarzmetallparts wechseln sich mit zarten, beängstigend melancholischen Träumereien ab, darüber thront majestätische, deutsche Lyrik, welche sich auf dem Niveau von LUNAR AURORAs Ars Moriendi und DORNENREICH befindet. Höhepunkt von Nektar Teil 2: Seen, Flüsse, Tagebücher ist sicherlich die überlange Hymne Und Pan spielt die Flöte (Desihras Tagebuch Kapitel 2), welche Raserei und epische Klänge in sich vereint und sich so zu einem magischen Musiksog entwickelt. Wieder und wieder beweisen NOCTE OBDUCTA, dass sie Abwechslungsreichtum kredenzen, ohne sich zu verzetteln und einprägsame Melodien komponieren, ohne sich in Monotonie zu verlieren.

Fazit: Nektar Teil 2: Seen, Flüsse, Tagebücher ist atmosphärischer Black Metal auf höchstem Niveau, in dem man sich immer wieder verlieren kann und will. Die dadurch hervorgerufene Gänsehaut verschwindet auch nicht, egal wie oft dieser gleißende Nektar durch die Gehörgänge fließt.

Veröffentlichungstermin: 25.04.2005

Spielzeit: 53:19 Min.

Line-Up:
Marcel Breuer: Gitarren, Vocals

Matthias Rodig: Drums

Torsten Hirsch: Vocals

Steffen Emanon: Keyboards

Thomas Fasbinder: Gitarren

Martin Kesa: Bass

Produziert von Vagelis Maranis
Label: Supreme Chaos Records

Homepage: http://www.nocte-obducta.de

Email: marcel@nocte-obducta.de

Tracklist:
1. Anis (Desihras Tagebuch Kapitel 1)

2. Und Pan spielt die Flöte (Desihras Tagebuch Kapitel 2)

3. Im siebten Mond (Desihras Tagebuch Kapitel 3)

4. Es fließe Blut

5. Nektar

6. Atme