EVIL DAMN: Necronomicon

EVIL DAMN offerieren mit “Necronomicon” ein für Südamerika wenig überraschendes Death / Black Metal Debütalbum, das über weite Strecken überzeugt.

Auch wenn es sich bei “Necronomicon” um das Debütalbum von EVIL DAMN handelt, so hört man es den Peruanern an, dass sie keine Jungspunde mehr sind. Über 15 Jahre an Banderfahrung sorgen für durchdachtes Songwriting, welches den Death Metal mit leichtem Hang zum Black Metal gekonnt in Szene setzt. Die einzelnen Passagen greifen dabei gut ineinander und gerade die ersten beiden Songs machen da durchaus etwas her. Die Ausnahme bildet in dieser Hinsicht “Graveless Cadaver”, das ein bisschen nach losem Stückwerk klingt, und auch “Altares de Innsmouth” wirkt stellenweise zerfahren.

EVIL DAMN bieten das südamerikanisch Erwartbare

In Sachen Produktion gibt es leichte Abstriche zu machen, als dass die Drums mitunter etwas dumpf geraten und die Vocals eher im Vordergrund abgemischt worden sind. Das hätte nicht zwingend sein müssen. Schließlich sind die gebellten Growls von Erick Neyra Morocho jetzt nicht das Aushängeschild der Band, wenngleich der Fronter um Abwechslung bemüht ist, was sich etwa beim punktuell eingesetzten, hohen Geschrei oder Gejaule niederschlägt.

Das Qualitätsmerkmal von EVIL DAMN ist eher das schon erwähnte homogene Zusammenspiel der Band als Ganzes. Südamerika-Fans machen demnach sicherlich keinen Fehler, mal in “Necronomicon” reinzuhören. Denn selbst wenn man auf dem Album nicht wirklich etwa Neues oder Innovatives finden wird, so ist das südamerikanisch Erwartbare ja doch auch immer wieder einmal reizvoll.

Veröffentlichungstermin: 29.10.2021

Spielzeit: 51:51 Min.

Line-Up:
Erick Neyra Morocho – Gesang
Pepo Trillo – Gitarre
Nimer Gómez – Gitarre
Mario Romanet – Bass
Diego Porturas – Schlagzeug

Label: Hells Headbangers

Mehr im Netz: https://evildamn.bandcamp.com

EVIL DAMN “Necronomicon” Tracklist

1. The Curse (Audio bei Bandcamp)
2. Beast of Rlyeh (Audio bei MetalBite)
3. Ceremonial Decimation
4. Graveless Cadaver
5. Darkness Will Remain
6. Altares de Innsmouth
7. Shaitan
8. Necronomicon
9. Christ Death (SARCOFAGO Cover)