EVANGELIST: Ad Mortem Festinamus [EP]

EVANGELIST operieren auch auf ihrer neuen EP “Ad Mortem Festinamus” auf hohem Doom Metal-Niveau.

EVANGELIST haben in den letzten Jahren quer durch die Vampster-Redaktion zustimmendes Kopfnicken erfahren – zumindest anhand ihres musikalischen Schaffens. Und der Epic Doom Metal der Polen überzeugt auch weiterhin. Die Songs sind auf beständig hohem Niveau.

Ein gutes Beispiel liefert in dieser Hinsicht auch die jüngste EP “Ad Mortem Festinamus” ab. Schließlich finden sich dort unter anderem drei (aussortierte) Tracks der “Deus Vult“-Aufnahmen. Und diese fallen nicht zwingend ab, wenn man das 2018er-Album noch einmal herauskramt. Hinzu kommen zwei neue Songs und ein bedächtiges MANILLA ROAD-Cover, das akustisch umgesetzt eine intime Atmosphäre schafft.

EVANGELIST liefern reinrasssigen Qualitäts-Doom auf gleichbleibendem Niveau

Konzentriert man sich auf die beiden neuen Songs, die zu Beginn der EP präsentiert werden, so wirkt vor allem der Opener “Perceval” mit seiner paganen Rhythmik gar hymnisch, ehe er sich ins Fahrwasser des klassischen Doom Metals eingliedert. Aber auch das folgende “Anubis (On the Onyx Throne of Death)” schlägt diesen skandinavischen Wasserweg ein – insbesondere aufgrund des Viking-Gesumme nach zwei Drittel des Songs.

Wie eingangs erwähnt: ich kenne kaum einen Song von EVANGELIST, der wirklich abfällt. Gute Melodien, passendes Doom-Tempo, ein Stück weit Atmosphäre und ordentlicher Gesang. Andererseits auch keinen, der mich derart nachhaltig packt, dass ich ihn immer wieder hören wollte. Dagegen eigenen sich die Alben (und EPs) der Polen überaus gut, einfach so als gemütliche und unaufdringliche Beschallung im Hintergrund zu laufen. Es ist einfach reinrasssiger Qualitäts-Doom, der das abliefert, was man von ihm verlangt.

Veröffentlichungstermin: 18.12.2020

Spielzeit: 36:16 Min.

Line-Up:
unbekannt

Produziert von Jacek Gruszka

Label: Nine Records

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/evangelistmetal
Mehr im Netz: https://evangelistdoom.bandcamp.com

EVANGELIST “Ad Mortem Festinamus” Tracklist

1. Perceval (Audio bei Bandcamp)
2. Anubis (On the Onyx Throne of Death)
3. The Puritan (Audio bei Bandcamp)
4. Pale Lady of Mercy
5. Towards the End
6. Mystification (MANILLA ROAD-Cover) (Audio bei YouTube)