EISBRECHER: Sünde

EISBRECHER: Sünde

Alexx Wesselsky, der ehemalige Sänger von MEGAHERZ und Der Checker von DMAX, hat auf dem dritten Output Sünde den harten Gitarrenanteil reduziert und mehr Elektronik ins Spiel gebracht. Für das aktuelle EISBRECHER-Album Sünde gilt dasselbe wie für die neue MEGAHERZ-CD Heuchler. Es sind wieder einige richtig gute Elektro-Düster-Metal-Songs enthalten, doch auch hier sind einige schwächere Nummern enthalten. Zum Beispiel wirkt Alkohol belanglos auf mich. Zu sehr dümpelt der Song mit seinem Alternative-Einschlag vor sich hin. Dann gibt es da noch Heilig, welches fast schon in die Kategorie Schlager-Elektro eingeordnet werden kann. Ganz schlimm sind dabei die Backgroundvocals beim Refrain, bei denen ich immer an MODERN TALKING denken muss. Ebenfalls zu den schwächeren Kompositionen ist Mehr Licht zu zählen. Auf der anderen Seite haben EISBRECHER richtig gute Tracks auf Sünde gepackt. Allen voran This is Deutsch, welches mit einem kleinen Zwinkern in Richtung NDW, aufgrund der kurzen TRIO-Einlage am Beginn, zu betrachten ist. This is Deutsch wird bestimmt der Tanzflächenfeger Nummer 1. Ein guter Groove, inklusive eingängiger Melodien, gepaart mit einem interessanten Text, der dem Großteil der Deutschen den Spiegel vorhält. Mir gefällt der enthaltene Remix des Songs von [:SITD:] fast noch eine Ecke besser als das Original. Gut finde ich auch den düsteren Track 1000 Flammen, welcher rhythmusorientiert ausgelegt ist und mit seinem, nennen wir es mal stumpfen Beat sicherlich in der ein oder anderen Disco rotieren wird. Zu den besseren Stücken würde ich zudem noch Komm süßer Tod mit seinem Wechselspiel aus ruhigen und harten Abschnitten, zählen. Sünde ist wie bereits anfangs angesprochen ähnlich wie Heuchler ein Album mit Licht und Schatten. Einige recht gute Hits, dann wieder das belanglosere Material. Beinharten EISBRECHER-Fans wird das sicherlich egal sein, denn Sänger Alexx schafft es aufgrund seiner immer noch sehr charismatischen Stimme die Jünger einzulullen und sogar die schwachen Nummern etwas aufzuwerten.

Veröffentlichungstermin: 22.08.2008

Spielzeit: 55:39 Min.

Line-Up:
Alexx –Gesang
Noel Pix – Gitarre, Programming
Jürgen Plangger – Gitarre
Maximator – Keyboards, Programming
René – Schlagzeug, Percussion
Martin Motnik – Bass

Produziert von Noel Pix
Label: AFM Records

Homepage: http://www.eis-brecher.com

MySpace-Seite: http://www.myspace.com/eisbrecherkommando

Tracklist:
Kann denn Liebe Sünde sein?
Alkohol
Komm süßer Tod
Heilig
Verdammt sind
Die durch die Hölle gehen
Herzdieb
1000 Flammen
This is Deutsch
Zu sterben
Mehr Licht
Kuss
This is Deutsch ([:SITD:]-Remix)

Psycho