DOMINE: Ancient Spirit Rising

DOMINE: Ancient Spirit Rising

Manchmal überkommt mich eine Verzweiflung, die nur schwer in Worte zu fassen ist. Ganz einfach erklärt an der Kunst (hier: Heavy Metal) als Spiegelbild des alltäglichen und wahren Lebens. Um es ganz einfach zu formulieren: Während talentlose Hackfressen wochenlang im Abendprogramm Töne absondern und später mit einem geschwätzigen Koi-Karpfen-Züchter CDs produzieren dürfen, die zumindest kurzzeitig für phänomenale Verkaufszahlen sorgen, werden Bands wie DOMINE lebenslang ihre Musik für ein paar Cent spielen, ihre Instrumente in den verbeulten Ford Transit hieven und auf eigene Kosten zu den Gigs fahren. Aber wieso? Frontmann Morby könnte man auch das Telefonbuch seiner Heimatgemeinde Florenz singen lassen, es wäre immer noch unglaublich ihm zuzuhören. Und so bieten die fünf Italiener wieder mal ein virtuoses Meisterwerk in der Schnittmenge episch-bombastischen Power Metals und melodischen Speeds. Es ist vielseitig, hochmelodisch, technisch perfekt und heavy genug, um in allen Fraktionen Aufsehen zu erregen. DOMINE thronen hoch über den meisten Kollegen des Italo-Metal, weil sie bereits mit ihrem ersten Album Champion Eternal vor zehn Jahren ihren eigenen Stil gefunden haben und ihren Weg konsequent gehen.

Veröffentlichungstermin: 16.02.2007

Spielzeit: 61:55 Min.

Line-Up:
Morby – v
Enrico Paoli – g
Riccardo Paoli – b
Stefano Bonini – dr
Riccardo Iacono – key

Produziert von Domine
Label: Dragonheart/ SPV

Homepage: http://www.truemetal.org/domine

Tracklist:
1. The Messenger
2. Tempest Calling
3. The Lady Of Shalott
4. I Stand Alone (After The Fall)
5. Ancient Spirit Rising
6. On The Wings Of The Firebird
7. Another Time, Another Place, Another Space
8. Sky Rider
9. How The Mighty Have Fallen

Wings
Schon seit November 1999 bei vampster, liefert Nils ("Wings") CD- und Live-Reviews, um die Fahne des wahren METALs hochzuhalten! Ein paar Randbereiche wie Southern Rock und klassischer Hard Rock dürfen dabei nicht fehlen.